Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

11.08.2014 – 11:27

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Wachsamer Nachbar vereitelt Einbruch

Nienburg (ots)

HOLTORF (mie) - Dass wachsame Nachbarschaft ein probater Einbruchsschutz sein kann, hat sich am Sonntagnachmittag, 10.08.14, im Nienburger Ortsteil Holtorf mal wieder gezeigt.

Gegen 16.45 Uhr bemerkte ein Anwohner in der Holtorfer Straße mehrere Personen auf dem Grundstück seines Nachbarn. Scheinbar war zumindest eine Person im Haus. Als das Quartett feststellte, dass es beobachtet wurde, ergriff es die Flucht. Der aufmerksame Zeuge hatte unverzüglich die Polizei alarmiert.

Der geschädigte Nachbar hatte sich im Obergeschoss aufgehalten und nicht mitbekommen, dass die Unbekannten durch das Küchenfenster eingestiegen waren. Nach erster Nachschau entwendeten die Diebe nichts.

Das 90-jährige Opfer erinnerte sich an zwei junge Männer, die er tags zuvor in seiner Garage erwischt hatte. Diese gaben vor, Durst zu haben. Er habe ihnen noch eine Flasche Wasser gebracht. Offensichtlich hatten die Täter die Örtlichkeit ausbaldowert und waren wieder gekommen.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung traf die Polizei in Tatortnähe auf zwei amtsbekannte 21 und 26 Jahre alten Männer. Ob die beiden für die Tat infrage kommen und wer ihre Komplizen sind, werden die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergeben müssen.

Zudem hoffen die Ermittler auf weitere Zeugen und fragen, wem verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Polizei Nienburg unter 05021/97780 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg