Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Einbrüche in Kellerräume

Holzminden (ots) - Das Polizeikommissariat Holzminden beschäftigt derzeit eine Reihe von Kellereinbrüchen. Betroffen sind zumeist Mehrfamilienhäuser. Der oder die Täter verschaffen sich dabei zunächst Zutritt durch die Hauseingangstür oder durch eine meist unverschlossene Kellertür hinter dem Haus. Anschließend können sich die Täter dann nahezu ungestört im Kellerbereich bewegen. Der angerichtete Schaden durch beschädigte Türen der einzelnen Parzellen ist dabei in vielen Fällen größer als die eigentliche `Beute`.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Holzminden auf Folgendes hin:

   - Bevor der Türöffner betätigt wird ganz genau prüfen, wer ins 
     Haus will.
   - Fallen Anwohner unmittelbar im oder vor dem Wohnhaus Personen 
     auf, die sie dort noch nicht gesehen haben und sich verdächtig 
     verhalten, bitte unverzüglich per Notruf (110) die Polizei 
     verständigen.
   - Tragen Sie dafür Sorge, dass sowohl Hauseingangs- wie auch 
     Kellertüren stets verschlossen sind. Wohnungsbaugesellschaften 
     werden gebeten, ihre Mieter hierauf eindringlich hinzuweisen.
   - Bitte keine wertvollen Gegenstände in den Kellerräumen 
     aufbewahren.
   - Fahrräder auch im abgeschlossenen Keller sichern.
   - Sorgen Sie für einen Sichtschutz.
   - Lassen Sie sich über Sicherheitstechniken kostenlos von Ihrer 
     Polizei beraten. 

Rückfragen bitte an:

KHK Schreck
Polizeikommissariat Holzminden
-Einsatz- und Streifendienst-
Telefon: 05535/958-144
E-Mail: nadine.meese@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: