Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen - Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfallstelle B83 bei Grohnde
Unfallstelle B83 bei Grohnde

Emmerthal (ots) - Am gestrigen Montagabend kam es auf der Bundesstraße 83 bei Grohnde zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuginsassen schwer verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Kleintransporter die Bundesstraße 83 von Hameln in Richtung Bodenwerder. Hinter der Ortschaft Grohnde innerhalb der Platanenallee kam der Fiat Ducato gegen 19.15 Uhr nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum.

Möglicherweise geriet der Wagen durch einen Defekt am rechten Vorderreifen außer Kontrolle.

Die beiden Insassen aus Halle (Landkreis Holzminden) wurden schwer verletzt. Beide konnten noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus den deformierten Fahrzeug befreit werden.

Während der 37-jährige Beifahrer mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert wurde, musste der 42-jährige Fahrer des Ducato mit dem Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" nach Hannover geflogen werden.

Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme gesperrt bleiben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: