Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hildesheim und Polizeiinspektion. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes in Hildesheim.

Hildesheim (ots) - (clk.) Die Staatsanwaltschaft und die Polizeiinspektion Hildesheim ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verdachts einen versuchten Tötungsdeliktes gegen einen 22jährigen Mann. Dieser steht im dringenden Verdacht, am Sonntag, 30.11.2014, gegen 01:45 Uhr, seine 51jährige Mutter, mit der er zusammen in einer Wohnung in der Hildesheimer Nordstadt lebt, zunächst mehrfach geschlagen zu haben. Die Mutter ergriff daraufhin die Flucht und rannte den Hausflur des Mehrfamilienhauses zum Hauseingang hin. Durch den Krach aufmerksam gewordene Hausmitbewohner alarmierten zu diesem Zeitpunkt bereits die Polizei und Rettungskräfte. Zwischenzeitlich hatte sich der 22jährige mit einem handelsüblichen Baseballschläger bewaffnet und war seiner Mutter gefolgt. Diese hatte sich hinter der Hauseingangstür verschanzt, wurde aber trotzdem mehrfach durch Schläge mit dem Baseballschläger am Kopf und am Körper getroffen. Das Opfer blieb schwerverletzt im Eingangsbereich des Hauses liegen. Weitere Tathandlungen konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten, die sehr schnell vor Ort waren, verhindert werden. Der 22jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Das Opfer wurde durch den eingesetzten Notarzt stabilisiert und anschließend einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt. Hier erfolgte eine intensivmedizinische Versorgung. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Ein hinzugezogener Rechtsmediziner bescheinigte jedoch eine lebensgefährdende Handlung. Die 51jährige erlitt mehrere stark blutende Kopfplatzwunden sowie starke Prellungen durch die Schläge mit dem Schläger. Die Hildesheimer Staatsanwaltschaft hat beim Amtsgericht gegen den 22jährigen den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes beantragt. Die Zuführung zum Amtsrichter erfolgt am heutigen Nachmittag.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: