Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

18.02.2020 – 14:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Ladendieb flüchtet - Drogenfahrer in Dillenburg und Seelbach erwischt - Einbrecher in Wetzlar gefasst - Auf Motorhaube gehüpft - in Baustelle eingestiegen -

Dillenburg (ots)

   -- 

Dillenburg: Dreister Ladendieb schlägt zu -

Am vergangenen Freitag (14.02.2020) ließ ein Unbekannter in der NKD-Filiale im neuen Einkaufszentrum am Sportpark Bekleidung mitgehen. Gegen 10.20 Uhr fiel einer Mitarbeiterin der Mann auf. Sie beobachtete, wie er sich ein Damen T-Shirt von einem Ständer vor dem Laden griff. Als er sich ertappt fühlte, rannte er sofort weg. Der Mann war zwischen 30 und 40 Jahre alt und stammt nach Einschätzung der Zeugin aus dem südländischen Raum. Er trug einen Drei-Tage-Bart und war mit einem blau-schwarzen Jogginganzug bekleidet. Hinweise zu dem Ladendieb erbitten die Ermittler der Polizeistation Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Unter Drogeneinfluss unterwegs -

Weil sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit einem VW unterwegs war, musste sich eine 34-Jährige gestern Abend (17.02.2020) einer Blutentnahme unterziehen. Dillenburger Polizisten stoppten die in Driedorf lebende Frau gegen 20.40 Uhr in Niederscheld. Sie räumte ein, einen Joint geraucht zu haben. Zudem entdeckten die Ordnungshüter bei ihr eine geringe Menge Amphetamin. Ihr Drogenvortest schlug auf Amphetamin sowie THC an. Ein Arzt nahm ihr auf der Wache eine Blutprobe ab. Auf die Driedorferin kommen nun Strafverfahren wegen ihrer Drogenfahrt und wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Herborn: Drogenfahrt endet mit Blutentnahme -

Am Montag (17.02.2020) leiteten Herborner Polizisten Verfahren wegen einer Drogenfahrt sowie wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz gegen einen 18-Jährigen ein. Der in Hohenahr lebende junge Mann war am Abend mit seinem Skoda in Herborn-Seelbach unterwegs. Die Schutzleute stoppten den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Ein Drogenschnelltest schlug auf THC und Amphetamin an. Bei der Durchsuchung des Skodas entdeckten die Ermittler knapp drei Gramm Amphetamin, in seiner Bauchtasche steckte griffbereit ein Teleskopschlagstock. Nach der Blutentnahme auf der Herborner Wache, durfte der 18-Jährige die Polizeistation wieder verlassen.

Wetzlar: Jugendliches Duo gefasst / Einbruch zielt auf Alkohol und Tabak -

Zwei 15-Jahre alte Einbrecher gingen heute Nacht (18.02.2020) der Wetzlarer Polizei ins Netz. Nach dem Versuch in den Rewe-Markt in der Stoppelberger Hohl einzubrechen, klickten die Handschellen. Um halb eins schlugen die Jugendlichen mit einem Hammer eine Scheibe ein und wollten sich beim Alkohol und den Tabakwaren bedienen, so ihr Plan. Als der Einbruchalarm auslöste, suchten sie sofort das Weite. Mehrere Streifen der Wetzlarer Polizei machten sich sogleich auf den Weg in die Stoppelberger Hohl. Einer Streife fielen auf der Anfahrt zum Rewe-Markt zwei dunkel gekleidete Gestalten auf. Die Polizisten stoppten und nahmen die Verfolgung der Flüchtigen auf. Mit der Unterstützung weiterer Kolleginnen und Kollegen holten sie das Duo ein und nahmen es fest. Einer der Festgenommenen hatte in einer blutenden Wunde der rechten Hand noch einen Glassplitter stecken. Die Polizisten stellten einen Hammer und zwei Messer bei den Jugendlichen sicher. Beide leben in Wetzlar. Einer ist der Polizei durch Diebstähle und Rohheitsdelikte bereits bekannt, sein Komplize war polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Nach ihren Vernehmungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen wurden sie ihren Sorgeberechtigten übergeben.

Wetzlar: Auf Passat gehüpft -

Auf rund 1.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den Unbekannte an einem Passat zurückließen. Der schwarze Kombi parkte in der Nacht von Samstag (15.02.2020) auf Sonntag (16.02.2020) in der Meline-Müller-Straße. Offensichtlich sprangen die Täter auf der Motorhaube herum. In diesem Zusammenhang fielen dort zwischen 04.00 Uhr und 05.00 Uhr mehrere Jugendliche auf, die an einem Wagen lehnten und sich laut unterhielten. Ob sie mit den Beschädigungen an dem Passat in Verbindung gebracht werden können, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter am Wochenende in der Meline-Mülller-Straße beobachtet? Wer kann Angaben zu der Gruppe Jugendlicher machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: In Baustelle eingestiegen -

In der Nacht von Montag (17.02.2020) auf Dienstag (18.02.2020) brachen Unbekannte in einen Rohbau in der Ludwig-Erk-Straße ein. Die Diebe hebelten eine Metalltür im Keller auf und ließen ein Baustellenradio sowie Werkzeuge mitgehen. Eine genaue Liste der gestohlenen Gegenstände liegt der Polizei noch nicht vor. Die Aufbruchschäden summieren sich auf mindestens 200 Euro. Zeugen, die die Diebe beobachteten oder denen in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge in der Ludwig-Erk-Straße auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell