Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

30.04.2019 – 14:56

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Unfall mit Promille - Diesel geklaut - Nach Schlägerei vor Herborner Gasthaus Zeugen gesucht - Flucht in Dillenburg - In Moschee eingebrochen - Unfallflucht in Wetzlar - Hakenkreuze geschmiert ...

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger-Haigerseelbach: Mit über zwei Promille Palette gerammt -

Ein lauter Knall schreckte gestern Abend (29.04.2019) einen Anwohner der Tränkestraße auf. Als er auf die Straße schaute, entdeckte er einen dunklen Mazda, der offensichtlich gegen eine Palette Pflastersteine gekracht war. Allerdings war das Fahrzeug mittlerweile verlassen worden. Ermittlungen an der Wohnanschrift der Halterin brachten Dillenburger Polizisten auf die Spur der Unfallfahrerin. Sie gab zu, unter Alkoholeinfluss mit dem Mazda gegen die Palette gestoßen zu sein. Ihr Atemalkoholtest brachte es auf 2,34 Promille. Zudem hatte sie sich durch den Aufprall Prellungen an beiden Knien zugezogen und klagte über Kopfschmerzen. Um den genauen Promillewert zur Unfallzeit feststellen zu können, musste sie sich auf der Wache gleich zwei Blutentnahmen unterziehen. Ihre Verletzungen wurden in der Ambulanz des Dillenburger Krankenhauses behandelt. Auf sie kommen nun Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie Verkehrsunfallflucht zu. Den Schaden an ihrem Mazda schätzt die Polizei auf mindestens 3.000 Euro.

Haiger-Kalteiche: Diesel abgesaugt -

In der Nacht von Montag (29.04.2019) auf Dienstag (30.04.2019) trieben Dieseldiebe im "Kalteiche-Ring" ihr Unwesen. Zwischen 16.30 Uhr und 06.50 Uhr suchten sie eine Baustelle auf und saugten rund 550 Liter Dieselkraftstoff aus zwei Baggern ab. Aufgrund der Menge des erbeuteten Diesels geht die Polizei davon aus, dass die Täter mehrere größere Kanister füllten und mit einem Transporter in Sicherheit brachten. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Unfallfahrer flüchtet -

Ein Unfall in der Bismarckstraße beschäftigt den Fluchtermittler der Dillenburger Polizei. Am Freitag vergangener Woche (26.04.2019) parkte zwischen 12.45 Uhr und 20.30 Uhr in Höhe der Stadthalle ein roter Opel Adam. Offensichtlich touchierte ein aus Richtung Kino kommender Autofahrer den entgegen der Fahrtrichtung stehenden Opel und ließ am vorderen Radkasten der Fahrerseite einen Schaden von ca. 2.000 Euro zurück. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Herborn: Gaststättenbesuch endet mit Tritt ins Gesicht / Polizei sucht nach Körperverletzung Zeugen -

Nach einer Auseinandersetzung in der Nacht von Karfreitag (19.04.2019) auf Ostersamstag (20.04.2019) vor einer Gaststätte in der Mühlgasse sucht die Polizei Zeugen. Ein bisher unbekannter junger Mann verletzte zwei Herborner mit einem Tritt gegen den Kopf sowie einem Schlag ins Gesicht.

Gegen 01.00 Uhr suchten die beiden Herborner die Gaststätte gegenüber der "Hohen Schule" auf. Nach etwa einer Stunde, gegen 02.00 Uhr, verließen beide betrunken das Lokal. Ein junger Mann, der draußen vor der Tür gemeinsam mit einer jungen Frau stand, kam auf einen der Herborner zu und schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der 33-Jährige verlor seine Brille und einen Zahn. Sein ebenfalls 33 Jahre alter Freund wollte den Angreifer beruhigen, was diesen aber offensichtlich noch aggressiver machte. Auch den Freund traktierte der Unbekannte mit Schlägen, der wich zurück und stolperte. Auf dem Boden liegend traf ihn ein Fußtritt ins Gesicht. Die junge Frau soll vergeblich versucht haben den Angreifer zurückzuhalten. Letztlich rannte das Pärchen gemeinsam davon.

Der Schläger war etwa Mitte 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß und schlank. Er hatte kurze Haare und sprach Deutsch. Seine Begleiterin hatte längere blonde Haare.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer wurde Zeuge der Auseinandersetzung vor der Herborner 
     Gaststätte?
   - Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Pärchen machen?
   - Wer war an diesem Abend Gast in dem Lokal und kann Angaben zum 
     Verlauf des Abends - insbesondere ab 01.00 Uhr - machen? 

Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Ehringshausen: Einbruch in Moschee -

Ungebetene Gäste suchten zu Beginn der Woche die Ayasofya Moschee in der Dillstraße auf. Im Zeitraum von Montag (29.04.2019), gegen 22.30 Uhr und Dienstag (30.04.2019), gegen 05.20 Uhr verschafften sich die Diebe Zutritt zu dem Gebäude und durchwühlten die Büros und andere Räume. Zudem brachen sie den Münzschacht eines Billardtisches auf. Ihnen fielen ein Computer sowie eine bisher nicht bekannte Menge an Bargeld in die Hände. Die Einbruchschäden summieren sich auf ca. 2.500 Euro. Hinweise zu den Einbrechern oder zu Personen, die in der genannten Zeit an der Moschee auffielen, nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar-Hermannstein: Unfallflucht am Bahnübergang -

Am Bahnübergang zwischen Hermannsteiner Straße und dem Dillfeld kollidierte am Abend des 20.04.2019 (Samstag) ein Pkw-Fahrer mit einem Fahrradfahrer. Der Biker stürzte, der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Bei der Ermittlung des Flüchtigen bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe.

Gegen 22.45 Uhr war der 49-jährige Wetzlarer mit seinem Fahrrad vom Dillfeld in Richtung Hermannsteiner Straße unterwegs. Nach dessen Schilderungen kam es auf dem Bahnübergang zu einem Zusammenstoß. Hierbei soll der Pkw teilweise auf der Fahrspur des Radfahrers gefahren sein. Der Biker stürzte zu Boden und mussten im Wetzlarer Krankenhaus ambulant behandelt werden. Er zog sich Prellungen am Knie und an den Unterarmen zu. Die Schäden an seinem Fahrrad belaufen sich auf ca. 100 Euro.

Der Verletzte beschreibt den Wagen als eine silberfarbene Limousine, vermutlich ein VW Passat. Das Kennzeichen konnte er nur teilweise ablesen: "GI - SK", daran soll sich eine dreistellige Zahl anschließen. Der Wagen muss durch den Zusammenstoß mit dem Fahrrad an der Front der Fahrerseite ebenfalls beschädigt sein.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Unfallfahrer machen?
   - Wer kann Angaben zu einer silberfarbenen Limousine mit 
     GI-Kennzeichen und einem frischen Unfallschaden an der Front 
     machen? 

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Fahrrad am Bahnhof geklaut -

Vom Fahrradparkplatz am Busbahnhof verschwand am Wochenende ein Mountainbike. Der Besitzer schloss das grüne Bike der Marke "Bergamont" am Samstag (27.04.2019), gegen 12.00 Uhr dort fest. Als er am Sonntagnachmittag (28.04.2019), gegen 14.50 Uhr zurückkehrte, war das rund 700 Euro teure Rad verschwunden. Hinweise zu dem Dieb oder zum Verbleib des Fahrrades nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar-Niedergirmes. Mit Handy am Ohr und ohne Führerschein unterwegs -

Ein Verkehrsunfall gestern Morgen (29.04.2019) in der Hermannsteiner Straße entlarvte einen Schwarzfahrer. Der 30-Jährige aus dem Rheingau-Taunus-Kreis ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen 11.50 Uhr war der Unfallfahrer mit dem Handy am Ohr in seinem Sprinter von Wetzlar kommend in Richtung Aßlar unterwegs. Abgelenkt durch das Telefonat geriet er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort verkehrsbedingt haltenden Linienbus. Verletzt wurde niemand, der Blechschaden summiert sich auf etwa 18.000 Euro. Der aus Rumänien stammende Unfallfahrer zeigte einen moldawischen Führerschein vor. Da er aber seit dem 01.08.2018 amtlich in Deutschland gemeldet ist, ist dieser Führerschein hier nicht mehr gültig. Den 30-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld von 200 Euro wegen der Handyfahrt und eine Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis.

Hüttenberg-Rechtenbach: Hakenkreuze auf Schulgelände geschmiert -

Unbekannte ließen auf dem Gelände der Schwingbachschule Beleidigungen und Hakenkreuze zurück. Mit roter Farbe und schwarzen Stiften brachten sie ihre Parolen und Hakenkreuze auf ein Klettergerüst, mehreren Mülltonnen sowie auf die Fassade des Hausmeistergebäudes auf. Wann genau die Täter dort schmierten, ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen dem 19.04.2019 und dem 26.04.2019 Personen auf dem Gelände beobachteten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill