Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

10.12.2018 – 12:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Einbrüche in Hüttenberg, Solms, Herborn und Wetzlar - Autos beschädigt - E-Bike gestohlen - Unfälle bei Starkregen - Küchenrolle und Mülltonne brennen - Autoaufbrecher in Wetzlar unterwegs ....

Dillenburg (ots)

   -- 

Dillenburg-Frohnhausen: E-Bike an Turnhalle gestohlen -

Ein etwa 1.200 teures E-Bike ließen Diebe an der Goldbachschule mitgehen. Der Besitzer schloss das schwarz-grau-rote Pedelec der Marke Giant am Sonntagnachmittag (09.12.2018), gegen 17.50 Uhr vor einem Seiteneingang der Turnhalle ab. Um 18.45 Uhr kehrte er zurück, bis dahin hatten die Diebe zugeschlagen. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des E-Bikes nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Herborn: Golf zerkratzt -

Im Walkmühlenweg beschädigten Unbekannte einen blauen Golf 6. Am Donnerstag (06.12.2018), zwischen 14.00 Uhr und 19.00 Uhr parkte der Wagen in Höhe der Hausnummer 17. Die Täter zerkratzten die Fahrerseite und das Heck des Golfs. Die Reparatur wird etwa 500 Euro kosten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Diebe suchen Vereinsheim auf -

Das Clubheim des Herborner Eisenbahnvereins in der Littau rückte in den letzten Tagen in den Fokus unbekannter Diebe. Im Zeitraum vom 01.12.2018 (Samstag) bis zum vergangenen Freitag (07.12.2018) hebelten die Täter eine Tür auf und suchten nach Beute. Offensichtlich ließen sie nichts mitgehen. Angaben zum Einbruchschaden können noch nicht gemacht werden. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Einbrecher auf dem Reuterberg -

In der Nacht von Freitag (07.12.2018) auf Samstag (08.12.2018) trieben Diebe auf dem Reuterberg ihr Unwesen. In der Straße "Am Reuterberg" setzten die Täter an einem Einfamilienhaus einen Bewegungsmelder außer Betrieb. In derselben Straße verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt zu zwei Garagen. In einer durchsuchten sie einen darin abgestellten Benz und Werkzeugspinde und ließen einen Akkuschrauber und einen Werkzeugkoffer mitgehen. Im Zeisigweg erwischte es den Besitzer einer weiteren Garage. Auch hier drangen die Diebe ein, durchsuchten ebenfalls einen Mercedes und erbeuteten zwei Mützen. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe auf dem Reuterberg beobachtet? Wem sind dort in diesem Zusammenhang zwischen Freitag und Samstag Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Sinn - A45: Unfall bei Starkregen -

Mit leichten Verletzungen überstand ein 31-jähriger Autofahrer am späten Samstagabend (08.12.2018) einen Crash auf der Sauerlandlinie. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der in Lüdenscheid lebende Unfallfahrer bei Starkregen seine Geschwindigkeit nicht den rutschigen Fahrbahnverhältnissen abgepasst hatte. Gegen 23.18 Uhr verlor er in Fahrtrichtung Hanau, kurz vor der Dilltalbrücke Edingen die Kontrolle über seinen BMW. Der Dreier kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke. Von dort abgewiesen, schleudert er über sämtliche Fahrstreifen zurück und kam quer auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Unfallfahrers und anschließend den Transport ins Wetzlarer Krankenhaus. Die Schäden an seinem BMW schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro. Die Reparatur der Leitplanke wird ca. 2.000 Euro kosten. Etwa eine Stunde später erwischte es an fast derselben Stelle einen Polofahrer. Offensichtlich waren durch Laub und Schmutz die Kanalschächte an der Unfallstelle verstopft und verhinderten, dass Wasser von den Fahrbahnen abfließen konnte. Der 32-Jährige aus dem Landkreis Marburg Biedenkopf verlor bei Aquaplaning die Kontrolle über seinen VW, touchierte die Betongleitwand, schleuderte herum und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Auch er kam mit leichten Verletzungen davon. Die Schäden am Polo belaufen sich auf zirka 5.000 Euro.

Aßlar: Brennende Küchenrolle ruft Feuerwehr auf den Plan -

Kleine Ursache - große Wirkung: eine angeschaltete Herdplatte in Verbindung mit einer Küchenrolle, löste gestern (09.12.2018) einen Einsatz für Feuerwehr und Polizei aus. Gegen 15.30 Uhr alarmierten Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Scheidmühlstraße die Rettungskräfte. Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Personen in der betreffenden Wohnung aufhielten, musste die Wohnungstür eingetreten werden. Anschließend wurde der Brand mit einem Feuerlöscher bekämpft. Die Bewohner hatten bei eingeschaltetem Herd eine Küchenrolle samt Metallhalterung auf einer Herdplatte stehen lassen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Zwei Polizisten und ein Mitarbeiter der Feuerwehr wurden vor Ort wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung von einer Rettungswagenbesatzung versorgt. Alle drei konnten nach der Untersuchung wieder Dienst versehen.

Wetzlar: Mülltonne auf Lahninsel angesteckt -

Am frühen Montagmorgen (10.12.2018) brannte in der Mühlgrabenstraße eine Mülltonne. Eine Zeitungsausträgerin alarmierte gegen 03.22 Uhr Feuerwehr und Polizei. Die Brandbekämpfer rückten an und löschten das Feuer in dem Altpapiercontainer auf dem Parkplatz Lahninsel. Der Brandschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Hinweise zu den Tätern erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Autoknacker unterwegs -

Am zurückliegenden Wochenende machten sie Autoknacker an Fahrzeugen in der Stadt zu schaffen. In einer Tiefgarage in der Friedenstraße vergriffen sich die Unbekannten an einem Caddy und einem BMW. Sie schlugen die Scheiben ein und suchten nach Wertsachen, ließen aber offensichtlich nichts mitgehen. Im Laufdorfer Weg hebelten die Täter einen schwarzen Mitsubishi ASX auf und griffen sich eine Arbeitstasche. Ohne Beute zogen Diebe ab, die in der Helgebachstraße einen weißen 3-er BMW gewaltsam geöffnet hatten. Die Aufbruchschäden in diesem Fällen summieren sich auf mindestens 4.000 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Seniorenresidenz in der Inselstraße und am Steighausplatz durchwühlt -

Am Freitag (07.12.2018), zwischen 18.30 und 19.00 Uhr suchten Diebe eine Seniorenwohnanlage in der Inselstraße auf. Offensichtlich hatten sie sich den Zutritt zum Haus über einen Nebeneingang erschlichen. Im Foyer brachen sie mehrere Schränke auf, suchten anschließend mehrere Zimmer von Bewohnern auf und hofften dort ebenfalls auf Beute. Auch hier brachen sie Schränke oder Kommoden auf. Sie erbeuteten mehrere Geldbeutel - eine genaue Auflistung der gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor. Etwas früher, zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr schlugen Diebe in der Seniorenanlage am Steighausplatz zu. Hier drangen sie ebenfalls gewaltsam in zwei Wohnungen ein und suchten nach Wertsachen. Nach Einschätzung der Bewohner machten sie keine Beute. In beiden Fällen bittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 um Zeugenhinweise.

Wetzlar: Scheibenwischer verbogen -

An insgesamt drei Fahrzeugen vergriffen sich Unbekannte an den Frontscheibenwischern. Zwischen Freitagabend (07.12.2018), gegen 21.00 Uhr und Samstagmorgen (08.12.2018), gegen 10.15 Uhr machten sie sich an den Fahrzeugen in der Stoppelberger Hohl zu schaffen. Zeugen, die die Vandalen beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Reifen beschädigt -

Einen Schaden von rund 400 Euro ließen Unbekannte im Karl-Kellner-Ring an einem dort geparkten blauen Hyundai "Getz" zurück. Der Kleinwagen parkte zwischen Freitagabend (07.12.2018), gegen 22.00 Uhr und Samstagmorgen (08.12.2018), gegen 05.00 Uhr in Höhe der Hausnummer 34. Mit einem spitzen Gegenstand stachen sie in die Flanken aller vier Reifen. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Hüttenberg-Volpertshausen und Hochelheim: In Wohnungen eingebrochen -

Jeweils über die zuvor aufgebrochenen Terrassentüren stiegen Diebe in eine Wohnung in Volpertshausen sowie in ein Haus in Hochelheim ein. In der Zeit vom 07.12.2018 (Freitag), gegen 18.00 Uhr bis zum 08.12.2018 (Samstag), gegen 14.00 Uhr machten sich die Einbrecher an der Wohnung in der Straße "Am Bornhennrich" in Volpertshausen zu schaffen. Ohne Beute suchten sie das Weite. Am Freitagabend (07.12.2018), zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr erwischte es einen Hausbesitzer in der Hochelheimer Talstraße. Nachdem sie mehrere Zimmer durchwühlt hatten, machten sich die Täter mit Schmuck von noch nicht bekanntem Wert auf und davon. Die Einbruchschäden summieren sich auf etwa 1.000 Euro. Hinweise zu den beiden Einbrüchen erbitten die Ermittler der Polizei in Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Burgsolms: Wohnungseinbruch -

In der Straße "Pfaffenrain" schlugen am Freitagnachmittag (07.12.2018) Wohnungseinbrecher zu. Momentan geht die Polizei davon aus, dass die Diebe eine Kellertür aufbrachen und eindrangen. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten die Täter Schränke und Kommoden. Ob sie Beute machten, kann derzeit nicht gesagt werden. Zeugen, die die Täter zwischen 15.15 Uhr und 19.15 Uhr beobachteten oder denen Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell