Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wolfsburg

17.06.2019 – 14:56

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: 17-Jähriger mit Messer angegriffen - Polizei sucht Zeugen

Wolfsburg (ots)

Schöningen, Am Schloss 14.06.2019, 13.00 Uhr

Am vergangenen Freitagmittag kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhof in der Straße Am Schloss. Gegen 13.00 Uhr war dort ein 17 Jahre junger Mann aus Schöningen mit einem Fahrrad unterwegs, als er von einem Unbekannten angegriffen und vom Fahrrad geschubst wurde. Anschließend wurde der 17-Jährige abermals von dem Unbekannten angegriffen. Nach einer kurzen Rangelei ließ der Unbekannte von dem 17-Jährigen ab. Plötzlich zog der Unbekannte jedoch ein Messer griff den 17-Jährigen erneuet an. Dabei fügte er dem jungen Mann leichte Verletzungen am Oberkörper zu. Mehrere anwesende Personen, darunter auch mehrere Jugendliche, am Busbahnhof gingen nun dazwischen und zogen den Unbekannten von seinem Opfer weg. Die Gelegenheit nutzte das Opfer zur Flucht. Es sprang in einen Omnibus und fuhr davon.

Der 17-Jährige erzählte diesen Vorfall seiner Betreuerin, die zusammen mit dem Jugendlichen bei der Polizei Anzeige erstattete. Zum Glück erwiesen sich die Verletzungen des 17-Jährigen als nicht schwerwiegend und konnten ambulant behandelt werden.

Der Unbekannte war männlich, etwa 25 - 35 Jahre alt und zirka 170 cm groß. Er war von schlanker Gestalt, trug ein kleines "Zickenbärtchen und hatte ein Tattoo auf einem Arm. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose, einem schwarzen Basecap, einem dunklen T-Shirt und schwarzen Schuhen. Besonders auffällig war ein abgebrochener Schneidezahn, der wie eine Zahnlücke wirkte.

Kommissariatsleiter Gisbert Hoffmann von der Polizei in Schöningen: "Sehr gut ist das beherzte Einschreiten einiger Jugendlicher, die Täter und Opfer auseinanderbrachten. Was mich jedoch besonders betroffen macht, ist die Tatsache, dass keiner der Anwesenden die Polizei alarmiert hat. Wählen Sie den Notruf "110" !"

Da sich zur Tatzeit am Zentralen Omnibusbahnhof mindestens 60 Personen aufgehalten haben dürften, geht die Polizei davon aus, dass mehr Menschen von dem Vorfall etwas mitbekommen haben. Die Beamten hoffen darauf, dass Passanten den Unbekannten vor oder nach der Tat beobachtet haben oder Hinweise auf seine Identität geben können. Die Ermittler bitten Zeugen, insbesondere aber auch die Personen, die eingeschritten sind und den Unbekannten von seinem Opfer weggezogen haben, sich bei der Dienststelle in Schöningen, Rufnummer 05352/95105-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Henrik von Wahl
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (@) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg