Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

08.05.2019 – 09:00

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 08.05.2019

Peine (ots)

Durch Mäharbeiten gestört - Peiner schlug zu

Am Dienstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, fühlte sich ein 31-jähriger Peiner durch im Herzbergweg in Peine stattfindende Mäharbeiten gestört. Nachdem der Peiner dem Mitarbeiter der Stadt Peine zunächst Schläge androhte, sollte er die Arbeiten nicht unterlassen, setzte er kurz darauf seine Androhung um und schlug dem 58-jährigen aus Hildesheim mit dem Unterarm ins Gesicht. Der Hildesheimer erlitt leichte Verletzungen. Der Peiner flüchtete zunächst, konnte aber durch die eingesetzten Beamten in unmittelbarer Nähe aufgefunden werden. Es konnte deutlicher Alkoholgeruch bei dem 31-Jährigen festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,39 Promille. Ein hinzugezogener Richter ordnete eine Ingewahrsamnahme des Peiners an, sodass er den Tag im Gewahrsam der Polizeidienststelle verbringen durfte. Zudem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Seniorin fiel auf Trickdieb herein

Am Mittwoch, gegen 12:00 Uhr, klingelte bei einer 87-jährigen Peinerin das Telefon. Ein angeblicher Polizeibeamter berichtete der Seniorin, dass es in unmittelbarer Nähe zu einem Einbruch gekommen sei und man nun prüfen müsse, ob sich Bargeld und Wertgegenstände in ihrer Wohnung befänden. Als gegen 13:00 Uhr tatsächlich eine bislang unbekannte Person bei der Peinerin klingelte, schenkte sie dem Täter Glauben und ließ ihn in ihre Wohnung. Kurz darauf musste sie feststellen, dass neben Bargeld auch Schmuckstücke fehlten.

Den Täter kann die 87-Jährige wie folgt beschreiben: ca. 50 Jahre alt, ca. 1,90 m groß, kräftige Statur, sprach akzentfreies deutsch, trug eine dunkle Jacke und vermutlich ein rotes T-Shirt.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Wichtige Tipps der Polizei:

Lassen Sie sich den Namen nennen, legen Sie auf, rufen Sie Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an und schildern Sie den Sachverhalt. Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten. Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür. Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten. Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Verkehrsunfälle

Am Dienstag, um 11:35 Uhr, ereignete sich in der Duttenstedter Straße in Peine ein Verkehrsunfall. Eine 68- jährige PKW-Fahrerin aus Peine wollte von der Albert-Sergel- Straße nach links auf die Duttenstedter Straße abbiegen. Hierbei übersah sie eine Motorradfahrerin aus Wendeburg, welche die Duttenstedter Straße aus Richtung Celler Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Wendeburgerin schwer verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es gegen 07:15 Uhr auf der L 321 zwischen Sophiental und Peine, als eine 18- jährige Peinerin trotz Gegenverkehrs in Höhe Woltorf versuchte einen 69-jährigen Radfahrer zu überholen. Die Peinerin stieß mit dem Außenspiegel ihres PKW gegen den Arm des Wendeburgers und verletzte ihn dadurch leicht.

Ohne Verletzte endete glücklicherweise ein Verkehrsunfall, welcher sich am Dienstag um 15:35 Uhr in der Duttenstedter Straße in Höhe der dortigen Apotheke ereignete. Eine 11-jährige Peinerin fuhr mit ihrem Fahrrad die Duttenstedter Straße entlang und erkannte zu spät, dass sich auf dem dortigen Geh- und Radweg der PKW eines 18-jährigen Peiners befand, welcher sich in den fließenden Verkehr einordnen wollte. Die 11-jährige stieß mit ihrem Fahrrad leicht gegen den PKW und stürzte anschließend zu Boden. Sie wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Am PKW und Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Stephanie Schmidt
Telefon: 05171/ 999-222
E-Mail: stephanie.schmidt@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter