PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Goslar mehr verpassen.

03.01.2020 – 06:08

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 02.01.2020.

Goslar (ots)

Wohnungseingangstür hielt stand.

Goslar. Am Mittwoch, zwischen 18.15 und 22.50 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter die Eingangstür zu einer Wohnung im dritten Stock eines Mehrparteienwohnhauses in der Pestalozzistrasse gewaltsam zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von knapp einhundertfünfzig Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Reifen zerstochen.

Goslar. In der Zeit von Montagnachmittag, 15.00 Uhr, bis Mittwochnachmittag, 15.16 Uhr, zerstachen bislang unbekannte Täter die beiden rechtsseitigen Reifen eines am Freundenplan, Höhe Haus Nr. 12, abgestellten Skoda mit H-Kennzeichen. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von knapp einhundertfünfzig Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Pkw beschädigt.

Goslar. In der Zeit von Dienstagabend, 20.30 Uhr, bis Mittwochnachmittag, 14.00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter einen in der Pestalozzistrasse, Höhe Haus Nr. 20, abgestellten schwarzen Daimler-Chrysler mit GS-Kennzeichen, indem sie die rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von knapp einhundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Terrassentür beschädigt.

Goslar. In der Zeit von Dienstagabend, 22.30 Uhr, bis Mittwochvormittag, 09.00 Uhr, schossen bislang unbekannte Täter vermutlich eine Feuerwerksrakete gegen die Terrassentür einer im ersten Obergeschoss eines Mehrparteienwohnhauses in der Dr.-Wilhelm-Kempe-Strasse gelegenen Wohnung, wodurch deren Verglasung in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von knapp zweihundertfünfzig Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Zwei Laubbäume beschädigt.

Goslar. Am Mittwochabend, 21.30 Uhr, schlug ein bislang unbekannter männlicher Täter, der mit ca. 20-30 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, normale Statur, bekleidet mit einer hellen Jacke und einer dunklen Wintermütze, beschrieben werden konnte, offenbar mit einer Axt mehrere Äste und Triebe zweier auf dem Spielplatz im Lorenz-Biggen-Weg befindlicher Laubbäume ab. Dabei entstand entsprechender Schaden. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder Angaben über die Identität des Täters machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Pkw beschädigt.

Langelsheim. In der Zeit von Dienstagvormittag, 05.45 Uhr, bis Mittwochabend, 21.15 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter einen in der Innersteallee, Höhe Haus Nr. 6 B, abgestellten schwarzen VW LT 35 mit GS-Kennzeichen, indem sie gegen den linken Außenspiegel traten oder schlugen. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von knapp einhundertdreißig Euro. Die Polizei Langelsheim hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05326/9787-0 zu melden.

Brand in Wohnung.

Seesen. Am Mittwochnachmittag, 15.38 Uhr, wurde der Polizei von der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle des Landkreises Goslar ein Zimmerbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in der Strasse Am Probstbusch gemeldet, der allerdings noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von einem 40-jährigen Bewohner gelöscht werden konnte. Die alarmierte Feuerwehr Seesen, die mit 26 Angehörigen unter Leitung des Ortsbrandmeisters Thomas Bettner vor Ort eintrafen, brauchte nicht mehr einzugreifen. Bis auf den 40-jährigen Bewohner, der mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich ins Krankenhaus Seesen gebracht werden musste, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Angaben über die Brandausbruchsursache sowie die Schadensursache sind derzeit nicht möglich, die Ermittlungen dazu dauern an.

Siemers, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell