Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
Keine Meldung von Polizei Paderborn mehr verpassen.

17.01.2020 – 14:05

Polizei Paderborn

POL-PB: #PassAuf! Polizei stellt 109 Verkehrsverstöße fest

POL-PB: #PassAuf! Polizei stellt 109 Verkehrsverstöße fest
  • Bild-Infos
  • Download

Kreis Paderborn (ots)

(mh) Bei ihren regelmäßigen Schwerpunktkontrollen hat die Kreispolizeibehörde Paderborn am Dienstag im Paderborner Stadtgebiet das Verhalten von Zweiradfahrern und das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer gegenüber Zweiradfahrern in den Blick genommen. Am Donnerstag stand das Thema Geschwindigkeit im Fokus.

Bei den Geschwindigkeitskontrollen, die im gesamten Kreisgebiet stattfanden, sprach die Polizei insgesamt 16 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit aus. Dazu gab es 61 Verwarnungen. Sechs Verkehrsteilnehmer wurden mit dem Handy am Steuer erwischt. Ihnen drohen nun ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Vier weitere Personen waren nicht angeschnallt, einmal war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert. Sechs weitere Verwarnungen sprach die Polizei aus, weil die Verkehrsteilnehmer beispielsweise auf dem Gehweg parkten.

Am Dienstag erwischte die Beamten zwei Radfahrer, die lieber auf ihr Handy und nicht auf den Verkehr achteten. Dreimal überquerten Fahrradfahrende die Straße trotz roter Ampel, ein Fahrrad war aufgrund einer defekten Beleuchtung nicht verkehrssicher. Neun weitere Radfahrer waren auf der falschen Straßenseite unterwegs. Die regelmäßigen Kontrollen sind Teil des Behördenschwerpunktes #PassAuf!, mit dem sich die Paderborner Polizei für die Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell