Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

15.11.2018 – 09:54

Polizei Paderborn

POL-PB: Nach Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen und Unfallbeteiligten

Salzkotten (ots)

(uk) Nach einem Unfall auf der Landesstraße 776 in Höhe Abzweig Salzkotten am Mittwochabend sucht die Polizei nach dem Fahrer eines Kleinlasters und einem/einer Autofahrer/in. Gegen 18.15 Uhr hatte ein 22-jähriger Ford Transitfahrer die Landesstraße in Richtung Büren befahren. In Höhe des Abzweigs nach Salzkotten (B 1) wollte der junge Mann auf der zweispurigen Strecke eine vor ihm fahrende BMW-Fahrerin (29) überholen. Unmittelbar vor dem Fordfahrer befand sich zu der Zeit ein weißer Kleinlaster, der plötzlich nach rechts vor dem BMW auf den rechten Geradeausfahrstreifen auswich. Direkt danach sah der Transitfahrer, dass ihm auf seinem Fahrstreifen ein Auto entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, lenkte der junge Mann ebenfalls stark nach rechts und touchierte dabei den neben ihm fahrenden BMW. Der entgegenkommende Autofahrer/die Autofahrerin wich nach rechts aus, lenkte wieder auf den Fahrstreifen in Richtung Paderborn und flüchtete anschließend von der Unfallstelle in unbekannte Richtung. Der Transitfahrer, die BMW-Fahrerin und auch der Fahrer des Kleinlasters, die allesamt unverletzt geblieben waren, hielten an. Der Fahrer des Kleinlaster, dem kein Schaden entstanden war, fragte kurz nach dem Befinden der beiden anderen Unfallbeteiligten und fuhr dann in Richtung Büren weiter. Da seine Personalien von den beiden anderen Unfallbeteiligten nicht notiert wurden, bittet die Polizei darum, dass sich dieser Zeuge unter der Telefonnummer 05251-3060 meldet. An dem Transit und an dem BMW entstanden Sachschäden in Höhe von fast 6000 Euro. Zeugen, die darüber hinaus Angaben zu dem geflüchteten Autofahrer/der geflüchteten Autofahrerin machen können, werden gebeten ebenfalls mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell