Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Europaweite Kontrollaktion in der kommenden Woche

Gelsenkirchen (ots) - Die Polizei Gelsenkirchen beteiligt sich in der kommenden Woche vom 10. Bis zum 16. Dezember an der europaweiten Verkehrskontrollwoche. Schwerpunkt der Aktion ist die Verfolgung von Alkohol- und Drogenverstößen. Neben den routinemäßig ständig sattfinden Verkehrskontrollen wird es eine Schwerpunktkontrolle in der Mitte der kommenden Woche geben. Alkohol und Drogen am Steuer führen immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Allein 2017 registrierte die Polizei Gelsenkirchen 110 Unfälle, die unter Alkoholeinwirkung verursacht wurden. Bei sieben dieser Unfälle erlitten Beteiligte schwere Verletzungen. 18 Unfälle sind im gleichen Zeitraum auf den Konsum von Drogen- oder Medikamenten zurückzuführen. Im Jahr 2018 zeichnet sich derzeit bei den durch Alkohol und Drogen verursachten Unfälle ein ähnlicher Trend ab. Das darf nicht sein! Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, nach dem Konsum von Alkohol ihr Fahrzeug stehen zu lassen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder sich abholen zu lassen. Gerade die nun lockenden Weihnachtsmärke verleiten zum Glühwein oder Bier. Schon 0,3 Promille Alkohol reichen aber aus, um mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: 0209 36520-13
E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: