Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

03.07.2019 – 14:14

Polizei Duisburg

POL-DU: Stadtgebiet: Wenden, Abbiegen, Vorfahrt genommen - Sieben Verletzte bei Verkehrsunfällen

Duisburg (ots)

Bei drei Unfällen durch Wenden, Abbiegen und Vorfahrtmissachtung sind am Dienstag (2. Juli) sieben Menschen, darunter zwei Kinder (9), verletzt worden. In Hochfeld auf der Wörthstraße ist eine Autofahrerin (59) um 14:40 Uhr nach links auf einen Supermarktparkplatz abgebogen. Dabei kollidierte sie mit dem entgegenkommenden BMW eines 26-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der Renault der 59 Jahre alten Frau in einen verkehrsbedingt wartenden Mazda geschoben. Sie selbst und die Insassin (26) des BMW-Fahrers kamen mit leichten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Ein Autofahrer (54) ist in Marxloh gegen 18:15 Uhr aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Sandstraße in die Roonstraße gefahren. Dabei stieß er mit einem kreuzenden Radfahrer zusammen. Der 55-Jährige kam mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Gegen 20:55 Uhr ist eine 38 Jahre alte VW-Fahrerin beim Wenden in Meiderich "Auf dem Damm" mit einem Nissan-Fahrer kollidiert. Die Frau wollte für das Wendemanöver von der rechten Spur über die linke Spur fahren. Dabei übersah sie den neben ihr fahrenden 33-Jährigen. Beide kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Zwei Kinder, die im Wagen der 38-jährigen Duisburgerin saßen, verletzten sich ebenfalls, benötigten jedoch keinen Arzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell