Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

29.04.2019 – 10:26

Polizei Duisburg

POL-DU: Stadtgebiet: Kontrollierte Autofahrer leisten Widerstand - drei verletzte Beamte

Duisburg (ots)

Am Samstag (27. April) kontrollierten Zivilbeamte der Duisburger Polizei um 14:30 Uhr auf der Weseler Straße in Höhe der Dahlmannstraße einen schwarzen Mercedes, dessen linke Fahrzeugseite auffallend abgesenkt war. Weil ein Fahrzeuginsasse (34) widersprüchliche Angaben zu seinen Personalien machte und kein Ausweisdokument dabei hatte, begleiteten Polizistinnen ihn zu seiner vermeintlichen Wohnanschrift. Dort angekommen wollte der 34-Jährige flüchten. Als die Ordnungshüterinnen ihn einholten und festnehmen wollten, wehrte er sich. Den Beamtinnen gelang es, den Flüchtigen zu überwältigen und zu fesseln. Als sie auf der Wache seine Fingerabdrücke überprüften, stellte sich heraus, warum der Mann geflohen war: Das Ausländeramt Moers fahndet nach dem Ausreisepflichtigen. Während eine Polizistin Schürfwunden davontrug, verletzte sich die zweite an der Hand und ist vorerst nicht dienstfähig.

Am gleichen Tag kontrollierten Beamte der Bereitschaftspolizei um 21:50 Uhr einen schwarzen Audi A5, weil sein Fahrer (37) auf der Schulstraße zu schnell unterwegs war. Als die Polizisten den Mann zur Rede stellen wollten, rochen sie in seiner Atemluft Alkohol. Der 37-Jährige reagierte auf die Ansprache der Ordnungshüter uneinsichtig und aggressiv. Als er mit geballter Faust auf einen Beamten zuging, brachten sie ihn zu Boden. Dabei leistete der Mann erheblichen Widerstand, indem er nach den Polizisten schlug und trat. Da er sich nicht beruhigen wollte und die Ordnungshüter weiter beleidigte, brachten sie den Autofahrer ins Polizeigewahrsam. Weil der Tatverdächtige angab, auch Medikamente eingenommen zu haben, entnahm ihm ein Arzt mehrere Blutproben. Ein Beamter erlitt in Folge der Auseinandersetzung Prellungen sowie Schürf- und Kratzwunden, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. (dab)

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg