Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

05.11.2019 – 16:04

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilungen der Polizei für den Main-Taunus-Kreis vom 05.11.2019

Hofheim (ots)

1. Ford aufgebrochen, Bad Soden am Taunus, Parkstraße, 04.11.2019, 14.00 Uhr bis 05.11.2019, 08.30 Uhr

(pa)In Bad Soden wurde aus einem parkenden Ford eine Bauchtasche gestohlen. Der Wagen - ein weißer Fiesta - stand von Montagnachmittag, 14.00 Uhr bis Dienstagmorgen, 08.30 Uhr auf dem Parkplatz einer Seniorenberatungsstelle in der Parkstraße. In diesem Zeitraum schlugen Unbekannte zwei Scheiben des Fahrzeugs ein, um die darin befindliche Bauchtasche zu stehlen. Die Tasche war leer, ihr Wert beträgt lediglich etwa 25 Euro. Der Schaden am Fahrzeug ist mit einigen Hundert Euro allerdings weit höher. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter (06192) 2079 - 0 bei der Kriminalpolizei in Hofheim zu melden.

2. Hoftor geöffnet - Einkaufstasche gestohlen, Hofheim am Taunus, Schwarzbachweg, 04.11.2019, gg. 19.55 Uhr

(pa)Ein dreister Dieb war am Montagabend in Hofheim am Werk. Gegen 19.55 Uhr wollte ein Senior im Schwarzbachweg mit seinem Auto in den Hof fahren. Als er aus dem Wagen ausstieg, um das Hoftor zu öffnen, näherte sich von hinten ein Unbekannter. Dieser öffnete eine Fahrzeugtür und sprach die auf der Beifahrerseite sitzende Ehefrau des Seniors an, dass ein Rücklicht des Autos defekt sei. Dabei entwendete der Mann die auf der Rückbank befindliche Einkaufstasche samt Inhalt. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung wurde die Tasche in der Weberstraße wieder aufgefunden, ohne dass etwas fehlte. Der Dieb wird beschrieben als circa 40 bis 50 Jahre alt. Er sei dunkel gekleidet gewesen und habe hochdeutsch gesprochen. Die Polizeistation in Hofheim ermittelt und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079 - 0 zu melden.

3. Aus der Verkehrskontrolle in die JVA, Flörsheim, B40, Brücke BAB66, 05.11.2019, 0:40 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht hatte eine Verkehrskontrolle der Flörsheimer Polizei für einen 34-jährigen PKW-Führer weitreichendere Folgen, als mutmaßlich alle Beteiligten zu Beginn der Kontrolle noch dachten. Eine Streife kontrollierte den Kia-Fahrer gegen 0:40 Uhr auf der Bundesstraße 40 im Bereich der Brücke der BAB 66. Die geschulten Beamten stellten schnell fest, dass es hier Hinweise auf eine Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gab. Im weiteren Verlauf konnten die Beamten erkennen, dass die mitgeführten Personaldokumente des litauischen Staatsangehörigen gefälscht waren. Bei den weiteren Ermittlungen wurde auch klar warum der Mann versuchte seine wahre Identität zu verschleiern. Gegen ihn lagen vier Haftbefehle mit einer Gesamtfreiheitsstrafe von circa 2 Jahren zur Vollstreckung vor; unter anderem wegen Betrügereien und Betäubungsmitteldelikten. Bei seiner 23-jährigen Beifahrerin konnten ebenfalls Drogen aufgefunden werden. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam und der weiterführenden Sachbearbeitung am heutigen Vormittag wurde der 34-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt in Frankfurt eingeliefert.

4. PKW zerkratzt - Tatverdächtiger kontrolliert, Flörsheim, Obermainstraße, 05.11.2019, 04:40 Uhr

(He)Heute Morgen konnte eine Polizeistreife in Flörsheim nach dem Hinweis einer Zeugin einen 61-jährigen Mann kontrollieren, welcher im Verdacht steht kurz zuvor einen PKW beschädigt zu haben. Die Besitzerin des PKW hatte gegen 04:40 Uhr gemeldet, dass sie einen Mann dabei beobachtet habe, wie dieser ihren PKW zerkratze. Eine entsandte Streife konnte im Nahbereich einen Mann feststellen, dessen Aussehen in weiten Teilen mit der Täterbeschreibung der Mitteilerin übereinstimmte. Kurz darauf erfolgte dann die Personalienfeststellung des 61-Jährigen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Flörsheim unter der Rufnummer (06145) 5476-0 zu melden.

5. Vorfahrt genommen und davongefahren, Kelkheim, Bahnstraße, 04.11.2019, 08.00 Uhr

(pa)Bei einem Ausweichmanöver in Kelkheim entstand am Montag ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Gegen 08.00 Uhr befuhr eine 52-jährige Frau aus Kelkheim nach eigenen Angaben mit ihrer Mercedes A-Klasse die Bahnstraße, als ein von links kommender, blauer Ford ihr die Vorfahrt nahm. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, sei die Mercedes-Fahrerin nach rechts ausgewichen. In der Folge habe ihr Fahrzeug mit der Beifahrerseite einen auf dem Gehweg befindlichen Poller gestreift. Ohne den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, sei die Person in dem Ford davongefahren. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Kelkheim unter (06195) 6749 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen