Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

12.10.2019 – 13:36

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus für Samstag, den 12.10.2019

Hofheim (ots)

1. Eigentumsdelikte

Fahrzeug ausgebrannt - Kennzeichen entwendet

Tatzeit: Freitag, 11.10.2019, gg. 22:00 Uhr Tatort: 65830 Kriftel, Auf der Hohlmauer

Am Freitag, den 11.10.2019, ist in den Abendstunden in Kriftel im Bereich der Straße "Auf der Hohlmauer" ein Fahrzeug ausgebrannt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr Kriftel gelöscht werden. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte vor Ort festgestellt werden, dass es sich bei dem beschädigten PKW um einen VW Golf handelte. Das Fahrzeug muss wohl kurz vor dem Brand an Ort und Stelle durch unbekannte Personen geparkt worden sein, die sich dann in unbekannte Richtung entfernten. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Fahrzeug mit zuvor in Kelkheim entwendeten amtlichen Kennzeichen geführt. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 3000,00 EUR geschätzt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hofheim unter der Tel.-Nr.: 06192-2079-0 in Verbindung zu setzen.

Navigationssystem entwendet

Tatzeit: Donnerstag, 10.10.2019, 17:00 Uhr - Freitag, 11.10.2019, 16:00 Uhr Tatort: 65779 Kelkheim, Benzstraße

Unbekannte Täter entwendeten zur Tatzeit ein festinstalliertes Navigationssystem aus einem geparkten 5er BMW. Unbekannte Täter hatten zuvor die vordere Seitenscheibe eingeschlagen und waren so in den Fahrzeuginnenraum gelangt. Hier demontierten der/die Täter das Navigationssystem, den Schalthebel sowie die Verkleidung der Handbremse. Der oder die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hofheim unter der Tel.-Nr.: 06192-2079-0 in Verbindung zu setzen.

2. Gewaltdelikte

Körperverletzung

Tatzeit: Samstag, 12.10.2019, gg. 02:00 Uhr Tatort: 65439 Flörsheim, Bahnhof

Am Samstag, den 12.10.2019, kam es im Bereich des Flörsheimer Bahnhofs zu einem körperlichen Übergriff auf einen 55jährigen Flörsheimer. Eine unbekannte männliche Person hatte diesen zuvor auf dem Bahnsteig, Gleis 1, nach Feuer gefragt. Als die Frage verneint wurde kam es im Anschluss unvermittelt zu Schlägen und Tritten gegen den Geschädigten. Dieser wurde durch den Angriff verletzt.

Vermutlich ein Bekannter des Täters hielt diesen dann von weiteren Schlägen gegen den Geschädigten ab. Beide entfernten sich in Richtung Taxi, Bäckerei in die Flörsheimer Innenstadt.

Der Beschuldigte kann wie folgt beschrieben werden: Er wird auf 16-20 Jahre geschätzt und soll ca. 170 cm groß gewesen sein. Er wird als drahtig, zierlich, die Statur eines Kickboxers, durchtrainiert beschrieben. Weiterhin hatte er braune kurze Haare. Er trug schwarze Kappa-Sportbekleidung (oder Adidas), weiße Kappa-Aufschrift auf schwarzer Kleidung. Des Weiteren sprach er akzentfreies Deutsch.

Der Zeuge wird ebenfalls auf 16-20 Jahre, ca. 180 cm, geschätzt. Er soll schlank gewesen sein, hatte dunkle kurze Haare, trug ein rotes Sweatshirt und eine schwarze Sporthose.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Flörsheim unter der Tel.-Nr.: 06145-5476-0 in Verbindung zu setzen.

Körperliche Auseinandersetzung auf Oktoberfest

Tatzeit: Samstag, 12.10.2019, gg. 01:40 Uhr Tatort: 65719 Hofheim-Diedenbergen, Oktoberfestgelände

Im Rahmen des Diedenbergener Oktoberfestes kam es zwischen drei Personen aus zwei Personengruppen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, nachdem man sich zuvor verbal gestritten hatte. Hierbei wurden alle Beteiligten, welche auch Alkohol konsumiert hatten, leicht verletzt. Ein Mitarbeiter, der auf dem Festgelände eingesetzten Security, versprühte während der Auseinandersetzung Pfefferspray, wodurch einer der Beteiligten im Auge getroffen wurde. Ein durch die Schlägerei verletzter 53-jähriger Kelkheimer musste mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert werden. Ein weiterer Geschädigter, ein 19-jähriger Bad Sodener, konnte mit leichten Blessuren vor Ort entlassen werden. Ein 22-jähriger Hochheimer wurde zwecks Blutentnahme auf hiesige Dienststelle verbracht von wo aus er dann ebenfalls entlassen werden konnte.

3. Verkehrsdelikte

Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr

Tatzeit: Samstag, 12.10.2019, gg. 04:40 Uhr Tatort: 65779 Kelkheim, B519

Bei einer Verkehrskontrolle durch eine Kelkheimer Polizeistreife wurde eine Alkoholfahrt durch einen 23-jährigen Bad Sodener festgestellt und unterbunden. Der Fahrzeugführer hatte sich mit seinem PKW auf den Weg zwischen Kelkheim und Liederbach begeben, obwohl er zuvor Alkohol getrunken hatte. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,83 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme zur Kelkheimer Polizeidienststelle verbracht und danach entlassen.

vorgelegt: Sieger, PHK´ in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen