Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

11.10.2019 – 13:49

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 11.10.2019

Hofheim (ots)

1. Einbrecher entwenden hochwertigen Schmuck und Kleidung, Flörsheim am Main, Lahnstraße, Mittwoch, 09.10.2019, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 10.10.2019, 15:45 Uhr

(jn)Einbrecher haben mutmaßlich in der Nacht zum Donnerstag Schmuck, Kleidung und weitere Beute mit einem Gesamtwert in Höhe von etwa 10.000 Euro aus einem Einfamilienhaus in Flörsheim gestohlen.

Ermittlungen am Tatort folgend versuchten die bislang unbekannten Täter zunächst, die Hauseingangstür der Doppelhaushälfte in der Lahnstraße aufzuhebeln. Sie scheiterten und machten sich hiernach gewaltsam an einem Fenster zu schaffen, durch welches sie in die Innenräume gelangten. Im Verlauf ihrer Suche nach Beute stießen die Ganoven dann auf hochwertige Handtaschen und Schmuck sowie Bekleidung und Alkohol. Mit der Beute verschwanden die Täter unerkannt und hinterließen darüber hinaus einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 -0 mit der Hofheimer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

2. Nächtliche Auseinandersetzung, Bad Soden am Taunus, Messer-Platz, Donnerstag, 10.10.2019, gegen 22:20 Uhr

(jn)Auf dem Bad Sodener Messer-Platz kam es gestern Abend zu Handgreiflichkeiten zwischen einem 22-jährigen Mann und einer 20-jährigen Frau, wobei die Frau leicht verletzt wurde.

Gegen 22:20 Uhr wurde der Polizei eine handfeste Auseinandersetzung gemeldet, die sich in einer Grünanlage am Messer-Platz abspielte. Ein junger Mann solle aktuell auf eine Frau einschlagen und treten. Bei Eintreffen der Polizei waren die Kontrahenten, bei denen es sich um ein ehemaliges Paar handelt, nicht mehr in eine Rangelei verwickelt. Eine Befragung ergab, dass man sich begegnet und dann in einen Streit geraten sei, welcher letztlich eskalierte. Bei der Auseinandersetzung wurde die 20-Jährige leicht verletzt, musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Gegen den stark alkoholisierten 22-Jährigen aus Bad Soden wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

3. Taschendiebe unterwegs, Bad Soden am Taunus, Friedrich-Uhde-Straße, Flörsheim am Main, Wickerer Straße, Sulzbach (Taunus), Main-Taunus-Zentrum, Donnerstag, 10.10.2019

(jn)In Bad Soden, Flörsheim und Sulzbach waren gestern Taschendiebe unterwegs. Nach derzeitigem Erkenntnisstand machten die Täter zweimal Beute.

Zunächst wurde eine 79-jährige Frau aus Sulzbach zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Friedrich-Uhde-Straße bestohlen. Offensichtlich öffnete mindestens ein Täter den Reißverschluss des auf dem Rücken getragenen Rucksackes der Frau und entwendete die Geldbörse. Der Geschädigten fiel die Tat erst kurze Zeit später auf. Ein weiterer ähnlicher Fall, bei dem eine Frau während des Einkaufens bestohlen wurde, ereignete sich um 13:20 Uhr in einem Geschäft in der Wickerer Straße in Flörsheim. Während sich die 26-jährige Geschädigte über die Tiefkühltruhe beugte, nutzte ein bislang unbekannter Dieb die Gelegenheit und entwendete das Handy der Frau. Weniger erfolgreich war eine ca. 25 bis 30 Jahre alte Person mit kurzen, schwarzen Haaren, die gegen 17:25 Uhr eine vorübergehend in einem Bekleidungsgeschäft im Main-Taunus-Zentrum abgelegte Jacke nach Wertgegenständen durchsuchte. Als der 32-jährige Besitzer der Jacke auf den/die potentielle/n Dieb/in aufmerksam wurde, ergriff diese unerkannt die Flucht. Sie soll einen roten Pullover sowie eine graue Jogginghose getragen haben und etwa 1,65 groß gewesen sein.

Sachdienliche Hinwiese werden von der Ermittlungsgruppe der Polizei in Eschborn (Telefonnummer 06196 / 9695 - 0) oder der Kriminalpolizei in Hofheim (Telefonnummer 06192 / 2079 -0) erbeten.

Die Polizei nimmt die Vorfälle zum Anlass, um folgende Hinweise zu geben, damit Sie nicht Opfer von Taschendiebe werden:

   - Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie brauchen 
   - Geld und andere Wertgegenstände sollten immer in 

verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am Körper getragen werden

   - Achten Sie darauf, die Verschlussseite der Hand- und 
     Umhängetaschen zum Körper hin zu tragen 
   - Lassen Sie Handtaschen oder Jacken niemals unbeaufsichtigt 
   - Achten Sie vor allem im Gedränge verstärkt auf Wertsachen 
   - Wenn Sie angerempelt werden - seien Sie misstrauisch 
   - Melden Sie einen Diebstahl, aber auch Verdächtiges, sofort der 
     Polizei 
   - Bewahren Sie die PIN für Ihre Bankkarte nicht gemeinsam mit der 
     Karte in Ihrer Geldbörse auf 
   - Der Sperrnotruf für entwendete Zahlungskarten ist die 116 116 

4. Fußgänger wird von Auto erfasst und schwer verletzt, Hochheim am Main, Dresdener Ring, Kehlweg, Freitag, 11.10.2019, 09:57 Uhr

(jn)Bei einem schweren Verkehrsunfall ist heute Morgen ein 64 Jahre alter Fußgänger aus Hochheim verletzt und anschließend in einem Krankenhaus behandelt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein 84-jähriger Opel-Fahrer aus Hochheim um 09:57 Uhr den Dresdener Ring, als zeitgleich der 64-Jährige den Fußgängerüberweg überquerte. Allem Anschein nach übersah der Senior den querenden Mann und erfasste ihn mit seinem Opel. Infolge des Zusammenstoßes musste der Fußgänger mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht und stationär aufgenommen werden. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

5. Seniorin nach Kollision mit Radfahrer im Krankenhaus, Hofheim am Taunus, Vincenzstraße, Donnerstag, 10.10.2019, 12:25 Uhr

(jn)Eine Seniorin ist am Donnerstagmittag in Hofheim von einem Radfahrer angefahren dabei schwer verletzt worden.

Gegen 12:25 Uhr war ein 27-jähriger Wiesbadener mit seinem Rennrad auf der Vincenzstraße in Richtung Hochheim am Taunus unterwegs, als er auf Höhe des angrenzenden Friedhofes mit einer 80-jährigen, in Hofheim wohnhaften Frau zusammenstieß. Beide stürzten zu Boden, wobei sich die 80-Jährige ernsthaft verletzte und deshalb in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Der Radler blieb unverletzt, jedoch entstand an seinem Velo Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

6. Unfälle verursacht und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen, Kriftel, Königsberger Straße, Kelkheim, Münster, Industriestraße, Eppstein, Albert-Schweitzer-Straße, bis Freitag, 11.10.2019

(jn)Im Zusammenhang mit drei Verkehrsunfallfluchten im Kreisgebiet, die sich in den vergangenen Tagen ereigneten, sucht die Polizei nach Zeugen.

In Kriftel war zwischen Mittwochabend, 17:00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 06:00 Uhr, ein auf Höhe der Königsberger Straße 68 geparkter, weißer Ford Transit an der Fahrzeugfront beschädigt worden. Während der Besitzer entsprechende Schäden in Höhe von ca. 1.500 Euro an seinem Fahrzeug feststellte, war vom Verursacher keine Spur mehr.

Auch bei einer Unfallflucht im Kelkheimer Stadtteil Münster entstand am Donnerstagnachmittag erheblicher Sachschaden. Gegen 15:30 Uhr touchierte ein bislang unbekannter Lkw einen grauen Honda, der am Fahrbahnrand der Industriestraße parkte. Obwohl ein Schaden entstand, der auf ca. 4.000 Euro geschätzt wird, kam der Fahrer des Lkw seinen Pflichten nicht nach und fuhr einfach weiter. In diesem Fall geht die Polizei ersten Hinweisen auf den Verursacher nach, die Ermittlungen dauern an.

Zu einem weiteren Unfall, dessen Verursacher unbekannt ist, kam es in der Albert-Schweitzer-Straße im Eppsteiner Stadtteil Bremthal. Hier parkte ein schwarzer Seat Leon zwischen Donnerstag, 16:00 Uhr und heute Morgen, 05:00 Uhr auf der Straße, als er mutmaßlich beim Ausparken aus einer Parklücke beschädigt wurde. Die Reparatur dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen.

Zeugen, die Angaben zu einem der Vorfälle machen können, werden gebeten, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 in Verbindung zu setzen.

7. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis für die 42. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: Eppstein, L3011, Lorsbacher Straße

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen