Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

17.05.2019 – 13:34

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 17.05.2019

Hofheim (ots)

1. Achtung falsche Polizisten unterwegs, Hofheim am Taunus, 16.05.2019

(ho)"Hallo hier ist Müller von der Polizei. Wir haben bulgarische Straftäter festgenommen und bei einem der Täter einen Zettel mit ihrem Namen gefunden. Da noch weitere Komplizen der Bande unterwegs sind, sind ihre Wertsachen in Gefahr..." So oder so ähnlich beginnen derzeit viele Gespräche, die vor allem ältere Menschen am Telefon entgegennehmen. So war es auch gestern im Laufe des Tages bei über 30 Seniorinnen und Senioren aus Hofheim. Glücklicherweise beendeten die Betroffenen die Gespräche, da sie entweder über die Masche der Täter informiert oder misstrauisch waren. Beides prima! Denn sich mit den Tätern zu unterhalten oder gar Informationen über Bargeld oder Wertsachen herauszugeben, kann fatale Folgen haben. In einigen Fällen in der Vergangenheit haben die Täter ihre Opfer dazu bewegt, ihr gesamtes Bargeld oder hochwertige Wertgegenstände irgendwo zu deponieren oder an Unbekannte zu übergeben. Daher beherzigen Sie den Rat der Polizei. Sollten Sie solche Anrufe erhalten, legen Sie sofort den Hörer auf. Das ist nicht etwa unhöflich, sondern die einzige Möglichkeit, die Täter los zu werden.

2. Sachschaden bei Einbruchsversuch, Eschborn, Hauptstraße, Nacht zu Freitag, 17.05.2019

(jn)Bei einem Einbruchsversuch in ein Geschäft in der Eschborner Innenstadt ist ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstanden. Unbekannte Täter hatten versucht, in der vergangenen Nacht mit einem Hebelwerkzeug die Haupteingangstür des in der Hauptstraße gelegenen Geschäftes aufzubrechen. Sie scheiterten und flüchteten unverrichteter Dinge. Zeugenhinweise werden von der Hofheimer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegengenommen.

3. Unbekannte entwenden Mopeds, Eschborn, Niederhöchstadt, Limesstraße, Bad Soden am Taunus, Kronberger Straße, Donnerstag, 16.05.2019

(jn)In Bad Soden und Eschborn haben am Donnerstag Unbekannte zugeschlagen und zwei Roller entwendet. Bereits gegen 10:45 Uhr entwendeten zwei bislang unbekannte, 16 bis 18 Jahre alte Jungs in der Limesstraße im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt ein defektes Kleinkraftrad und flüchteten. Ein Täter soll dabei eine helle Basecap von "Gucci", dunkle Jacke und Hose sowie einen grauen Rucksack getragen haben. Der Zweite war ebenfalls dunkel bekleidet und trug eine Jacke mit weißem Camouflage-Muster auf der Rückseite sowie eine Sonnenbrille. Der Wert des blauen Mopeds wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Ein weiterer Rollerdiebstahl ereignete sich zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr in der Kronberger Straße in Bad Soden. Hier hatten es der oder die Langfinger auf ein schwarz-silbernes Zweirad des Herstellers Yamaha abgesehen, das mit einem Lenkradschloss gesichert auf dem Parkplatz der Berufsschule stand. Als der Besitzer zu seinem Gefährt, das schätzungsweise 1.000 Euro wert war, zurückkehren wollte, war es spurlos verschwunden. Bislang gibt es keine Zeugen für diese Tat, weshalb die Polizei in Eschborn um sachdienliche Hinweise bittet. Diese werden unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegengenommen.

4. Seitenspiegel abgetreten, Kelkheim (Taunus), Charlottenweg, Mittwoch, 15.05.2019, 07:50 Uhr bis 15:00 Uhr

(jn)In Kelkheim haben Unbekannte im Verlauf des Mittwoches einen Pkw beschädigt, indem sie den Seitenspiegel abtraten. Der VW Polo parkte zwischen 07:50 Uhr und 15:00 Uhr im Charlottenweg, als sich die Tat ereignete. Es entstand Sachschaden in Höhe von wenigen Hundert Euro. Hinweise erbittet die Kelkheimer Polizei unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 0.

5. Drogen bei Kontrolle sichergestellt, Schwalbach am Taunus, Marktplatz, Donnerstag, 16.05.2019, 22:00 Uhr

(jn)Bei einer Personenkontrolle in Schwalbach haben Polizisten am Donnerstagabend Drogen sichergestellt. Gegen 22:00 Uhr wurden Beamte über die Videoschutzanlage auf eine Personengruppe vor dem Eingang des Lebensmittelgeschäftes am Marktplatz aufmerksam, die sich verdächtig verhielt. Daraufhin wurden zügig Beamte herangeführt, die bei einer Personenkontrolle Drogen auffanden. Weitere Maßnahmen, im Rahmen derer auch ein Diensthund der Polizei zur Durchsuchung eines in der Nähe geparkten Pkw eingesetzt wurde, brachten knapp 100 Gramm Haschisch zum Vorschein. In der Folge wurde ein 24-jähriger Frankfurter festgenommen, der sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss.

6. Zusammenstoß nach Vorfahrtsmissachtung, Hattersheim am Main, Hessendamm, Frankfurter Straße, Donnerstag, 16.05.2019, 21:55 Uhr

(jn)Ein 39-jähriger Mann aus Hattersheim ist am Donnerstagabend verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, nachdem er in Hattersheim die Vorfahrt eines weiteren Pkw missachtet hatte und mit diesem zusammengestoßen war. Den Aussagen an der Unfallstelle zufolge befuhr der Hattersheimer um 21:55 Uhr die Frankfurter Straße und beabsichtigte, den Hessendamm zu kreuzen, um auf die Hauptstraße einzufahren. Dabei missachtete der 39-jährige Fiat-Fahrer aus bislang nicht abschließend geklärten Gründen die Vorfahrt einer 56-jährigen Frau aus Hattersheim, die am Steuer eines Land-Rover saß. Diese war auf dem Hessendamm in Fahrtrichtung Südring unterwegs. Bei der folgenden Kollision erlitt der Unfallverursacher Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Zudem entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro an den zwei Wagen; beide mussten abgeschleppt werden.

7. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis für die 21. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Freitag: Diedenbergen, L3264, Casteller Straße

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell