Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

08.05.2019 – 14:20

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom 08.05.2019

Hofheim (ots)

1. Reifen zerstochen, Eschborn, Unterortstraße, 03.05.2019, 22:30 Uhr bis 07.05.2019, 15:30 Uhr

(ps)Zwischen Freitag, dem 03.05.2019, und Dienstag, dem 07.05.2019, haben Unbekannte den Reifen eines Pkw in Hochheim zerstochen. Ersten Erkenntnissen zufolge nutzten der oder die Täter einen spitzen Gegenstand und beschädigten so den in der Massenheimer Straße abgestellten silbernen Audi A4. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Flörsheim ermittelt in dem Zusammenhang. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06145-54760 zu melden.

2. VW bei Unfallflucht beschädigt, Hochheim, Frankfurter Straße, 07.05.2019, 15:30 Uhr

(ps)Am Freitagnachmittag wurde ein gelber VW bei einer Verkehrsunfallflucht in Hochheim beschädigt. Der in der Frankfurter Straße abgestellte Pkw wurde, ersten Ermittlungen zufolge, gegen 15:30 Uhr, durch einen anderen, bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Audi SUV handeln. Da sich der Fahrer, ohne seine Personalien auszutauschen oder eine Polizeidienststelle zu informieren, von der Unfallörtlichkeit entfernte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Unfallflucht eingeleitet. Hinweisgeber melden sich bitte bei dem Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim, unter der Rufnummer 06192-2079-0.

3. Geschwindigkeitsüberwachung, Liederbach, Bundesstraße 8, 07.05.2019, 09:00 Uhr bis 11:15 Uhr

(ps)Am Dienstag wurde durch den Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim im Bereich der Bundesstraße 8, in Fahrtrichtung Königstein, vor der Ausfahrt Liederbach eine Kontrollstelle zur Geschwindigkeitsüberwachung installiert. Im Zeitraum zwischen 09:00 Uhr und 11:15 Uhr wurden rund 1.000 Fahrzeuge im Bereich der zulässigen 100 km/h gemessen. Hierbei wurden 58 Überschreitungen festgestellt, welche in 44 Verwarnungen, 14 Anzeigen und zwei Fahrverboten mündeten. Das schnellste Fahrzeug konnte mit einer Geschwindigkeit von 147 km/h (nach Toleranzabzug) gemessen werden. Den Fahrer erwarten 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell