Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

30.04.2019 – 10:36

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 30.04.2019

Hofheim (ots)

1. Seniorin lässt Enkeltrickbetrüger abblitzen, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Montag, 29.04.2019

(jn)Eine Seniorin hat am Montag völlig richtig reagiert, nachdem sie von Betrügern angerufen worden war. Gegen 13:00 Uhr klingelte das Telefon der in Bad Soden wohnhaften 86-Jährigen und am anderen Ende meldete sich ein angeblicher Enkel. Anschließend versuchte der Kriminelle die Hilfsbereitschaft der Dame zu wecken, indem er ihr erzählte, dass er soeben wegen eines Immobilienkaufes beim Notar sitzen würde und dringend mehrere Zehntausend Euro benötige. Sie ließ sich nicht hinters Licht führen und lehnte ab. Auch auf die Frage, ob sie denn vielleicht mit Schmuck aushelfen könne, blieb die 86-Jährige standhaft und empfahl dem falschen Enkel, sich an seine Eltern zu wenden. Dann tat sie genau das, was die Kriminalpolizei immer wieder empfiehlt: sie legte auf, kontaktierte einen Verwandten und sie verständigten gemeinsam die Polizei.

Gerade die Hilfsbereitschaft und Einsamkeit älterer Menschen soll hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt werden. Die Polizei appelliert daher an ältere Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Bleiben Sie stets skeptisch, wenn Sie von Fremden angerufen werden und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Ein gesundes Misstrauen am Telefon ist keine Unhöflichkeit! Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen.

2. Mann entblößt sich, Flörsheim am Main, Eisenbahnstraße, Montag, 29.04.2019, 07:45 Uhr

(jn)In Flörsheim hat sich am Montagmorgen ein Exhibitionist gegenüber einem Kind entblößt. Wie das Mädchen berichtete, sei sie gegen 07:45 Uhr im Bereich der Eisenbahnstraße unterwegs gewesen, als sie auf einmal einem bislang unbekannten, ca. 25 bis 32 Jahre alten Mann mit heruntergezogener Hose begegnete. Dieser soll sich der Geschädigten in schamverletzender Art und Weise gezeigt haben.

Der Täter sei ca. 1,80 Meter groß und schlank gewesen und soll kurze dunkelbraune Haare sowie einen Bart am Kinn und der Oberlippe gehabt haben. Außerdem erschien er ungepflegt und vom Erscheinungsbild osteuropäisch. Zudem gab das Mädchen an, dass er eine Brille, ein Basecap, ein weißes Oberteil und weiße Sneaker mit schwarz/roten Elementen trug.

Die Kriminalpolizei in Hofheim führt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Hilfe. Personen, die am Montagmorgen entsprechende Beobachtungen im Bereich der Eisenbahnstraße oder des Bahnhofes in Flörsheim gemacht haben, melden sich bitte unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Einbrecher haben es auf Spielekonsole abgesehen, Hofheim am Taunus, Burgstraße, Freitag, 26.04.2019, 14:00 Uhr bis Montag, 29.04.2019, 08:00 Uhr

(jn)Einbrecher haben im Verlauf des Wochenendes in Hofheim zugeschlagen und eine Spielekonsole mitgehen lassen. Zwischen Freitagmittag und Montagmorgen betraten die unbekannten Täter das Gelände des "Alte Wasserschloss" in der Burgstraße und hebelten ein Fenster auf. Durch dieses gelangten die Langfinger in das Gebäude, in dem sie weitere Türen durch Hebelversuche beschädigten. Letztlicht flüchteten die Unbekannten mit einer Spielekonsole und hinterließen einen Gesamtschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

4. Metalldiebe schlagen zu, Eschborn, Sulzbacher Straße, Freitag, 26.04.2019 bis Montag, 29.04.2019

(jn)Metalldiebe haben über das Wochenende in Eschborn zugeschlagen und Beute im Wert von ca. 2.500 Euro gemacht. Unbekannte Täter betraten zwischen Freitag und Montag ein Grundstück in der Sulzbacher Straße und hebelten das Fenster eines Wohnhauses sowie ein Garagentor auf. Letztlich flüchteten die Unbekannten mit mehreren Gegenständen aus Metall wie z.B. Regenrinnen.

Hinweise werden unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 bei der Kriminalpolizei in Hofheim entgegengenommen.

5. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs, Eschborn, Landesstraße 3005, Höhe Fasanenweg, Messrichtung Frankfurt am Main, Montag, 29.04.2019, 09:55 Uhr bis 13:44 Uhr

(jn)Bei einer Geschwindigkeitsmessung des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizei in Hattersheim sind am Montag rund zehn Prozent der Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs gewesen. Im Zeitraum zwischen 09:55 Uhr und 13:44 Uhr durchfuhren über 3.000 Fahrzeuge die Kontrollstelle auf der L 3005 bei Eschborn in Fahrtrichtung Frankfurt am Main auf Höhe des Fasanenweges. 334 Personen hielten sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h, wobei davon 36 Autofahrerinnen und Autofahrer so schnell unterwegs waren, dass sie mit entsprechenden Bußgeldverfahren rechnen müssen. Der Spitzenreiter war mit 98 km/h unterwegs.

6. Berauscht am Steuer, Kelkheim (Taunus), Frankfurter Straße, Dienstag, 30.04.2019, 00:55 Uhr

(jn)Ärger steht einem 36-jährigen Kelkheimer ins Haus, der in der zurückliegenden Nacht unter Drogeneinfluss am Steuer eines Pkw erwischt wurde. Gegen 00:55 Uhr kontrollierten Polizisten aus Kelkheim den Autofahrer in der Frankfurter Straße in Kelkheim und stellten dabei drogenbedingte Auffälligkeiten fest. Ein freiwilliger Drogenvortest bestätigte einen vorangegangenen Kokainkonsum. In der Folge musste er die Beamten zur nahegelegenen Wache begleiten, wo ihm Blut entnommen und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet wurden.

7. Unfallverursacher flüchten, Hofheim am Taunus, Kriftel, bis Montag, 29.04.2019

(jn)Die Polizeidirektion Main-Taunus fahndet derzeit nach zwei Unfallverursachern, die in den vergangenen Tagen einen Pkw in Hofheim und Kriftel angefahren haben und im Anschluss einfach weiterfuhren, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

In Hofheim ereignete sich der Vorfall, den Angaben des Geschädigten zufolge, zwischen Donnerstag, 25.04.2019, 08:00 Uhr, und Montag, 29.04.2019, 16:00 Uhr in der Niederhofheimer Straße. Der hier geparkte VW stand am rechten Fahrbahnrand auf Höhe der Hausnummer 18, als ein unbekanntes Fahrzeug mit dem Wagen zusammenstieß. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es gestern im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße 34 in Kriftel. Ein/e bislang unbekannte/r Autofahrer/in stieß zwischen 14:00 Uhr und 17:20 Uhr mit einem am Straßenrand abgestellten VW zusammen und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Schätzungsweise beläuft sich auch dieser Sachschaden auf etwa 2.000 Euro.

Zeugen, die entsprechende Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 bei der Unfallfluchtgruppe der Polizei in Hattersheim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen