PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

28.06.2021 – 15:48

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: +++Ohne Führerschein vor der Polizei geflüchtet+++Beleidigung nach Identitätsfeststellung+++Betrunken Unfall mit Bahnschranke verursacht und geflohen+++

Limburg (ots)

Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

1. Ohne Führerschein vor der Polizei geflüchtet, Weilburg, Frankfurter Straße, Sonntag, 27.06.2021, 04:00 Uhr

(wie)In der Nacht von Samstag auf Sonntag flüchtete ein PKW-Fahrer ohne Führerschein vor der Polizei. Der 21-Jährige sollte im Stadtgebiet Weilburg, gegen 04:00 Uhr, von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Der junge Mann beachtete die Anhaltesignale aber nicht, sondern beschleunigte seinen Opel und floh vor der Streife mit stark überhöhter Geschwindigkeit und teilweise entgegen Einbahnstraßen. Die Verfolgung führte dann stadtauswärts und über die Landstraße bis nach Schadeck. Dort brach die Polizei die Verfolgung ab, suchte den 21-Jährigen aber kurz darauf an seiner Wohnanschrift auf. Dort wurde dann der Grund seiner Flucht klar, er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Es wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt.

2. Beleidigung nach Identitätsfeststellung, Limburg, Offheimer Weg, Samstag, 26.06.2021, 21:00 Uhr

(wie)Am Samstagabend beleidigte ein 26-Jähriger mehrere Polizeibeamte, nachdem er zuvor seine Identität nicht preisgeben wollte. Der 26-Jährige störte Maßnahmen der Polizei in der Limburger Rosengasse. Als er daraufhin kontrolliert werden sollte, verweigerte er die Herausgabe eines Ausweisdokumentes und seiner Identität. Daher wurde er zur Identitätsfeststellung auf die Dienststelle verbracht. Nachdem dort über die polizeilichen Auskunftssysteme die Identität geklärt werden konnte, wurde der 26-Jährige wieder entlassen. Beim Verlassen der Dienststelle zeigte er den Beamten deutlich den Mittelfinger und muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.

3. Hausfriedensbruch am Baggersee,

Runkel, Steedener Straße, Sonntag, 27.06.2021

(wie)Am Sonntag kam es zu mehreren Einsätzen der Polizei am Kalkwerk in Runkel wegen unerlaubten Badens. Gleich mehrfach rief der Sicherheitsdienst des Kalkwerkes an der Steedener Straße die Polizei, weil sich Personen Zutritt zum Gelände verschafft hatten, um dort im Baggersee zu Baden. Da es sich um ein privates Industriegelände handelt, welches zudem mit Zäunen abgesichert ist, mussten die unerwünschten Badegäste das Gelände wieder verlassen und sehen sich nun jeweils einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs gegenüber.

4. Betrunken Unfall mit Bahnschranke verursacht und geflohen, Limburg, Bahnhofstraße, Samstag, 26.06.2021, 01:36 Uhr

(wie)Ein 63-Jähriger fuhr in der Nacht von Freitag auf Samstag betrunken gegen eine Bahnschranke und floh vom Unfallort. Gegen 01:30 Uhr wurde die Polizei von einem Zeugen über ein Schlangenlinien fahrenden PKW in Limburg informiert. Der Zeuge konnte zudem beobachten, wie der Audi über eine rote Ampel am Bahnübergang Eschofen fuhr und dann die, sich bereits schließende, Bahnschranke beschädigte. Die entsandte Polizeistreife konnte den PKW in Runkel-Steeden sichten und diesen schließlich durch Ausbremsen anhalten. Der 63-jährige Fahrer des Audi war deutlich angetrunken. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über zwei Promille. Somit musste der Mann die Polizei zu einer Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Der Führerschein wurde sichergestellt.

5. Motorroller unter Alkoholeinfluss gefahren und nach Unfall geflüchtet, Limburg, Kreisstraße 478, Sonntag, 27.06.2021, 01:00 Uhr

(wie)In der Nacht von Samstag auf Sonntag flüchtete eine 42-Jährige mit ihrem Motorroller von einer Unfallstelle und stand dabei unter Alkoholeinfluss. Zeugen berichteten der Polizei, dass auf der Kreisstraße zwischen Niederhadamar und Offheim eine Frau mit ihrem Motorroller gegen einen Leitpfosten gefahren und dann zu Fall gekommen wäre. Danach habe sie den Roller gewendet und sei in Richtung Hadamar davongefahren. Die eingesetzte Polizeistreife konnte die 42-Jährige mit dem beschädigten Roller an der Wohnanschrift antreffen. Nachdem der Atemalkoholtest ein Ergebnis von über 1,5 Promille ergab, wurde die Frau zur Blutentnahme auf die Dienststelle mitgenommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

6. Bei Unfall am Industriegebiet Merenberg verletzt, Merenberg, Kreisstraße 448, Samstag, 26.06.2021, 20:30 Uhr

(wie)Am Samstagabend kam es am Industriegebiet Merenberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Eine 25-Jährige verließ mit ihrem Opel die B49, um in Richtung Industriegebiet Merenberg abzubiegen. Hierbei übersah sie einen von links kommenden Mercedes und es kam zur Kollision. Der 50-jährige Mercedes-Fahrer blieb unverletzt, die 25-jährige Unfallverursacherin musste im Krankenhaus behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000EUR.

7. Fahrzeug überschlagen,

Villmar, Kreisstraße 467, Samstag, 26.06.2021, 12:00 Uhr

(wie)Samstagmittag kam es zu einem Unfall mit Fahrzeugüberschlag zwischen Villmar und Weyer. Die Rettungsleitstelle Limburg meldete der Polizei ein überschlagenes Fahrzeug auf der Kreisstraße 467 zwischen Villmar und Weyer. Die Streife der Polizei Weilburg stellte vor Ort einen 21-Jährigen fest, der sich schon aus dem überschlagenen Opel befreien konnte. Der junge Mann war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann mit dem Fahrzeug überschlagen. Zur Behandlung musste der 21-Jährige vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500EUR.

Polizeiautobahnstation

1. Auffahrunfall mit mehreren Verletzten, Limburg, BAB3, Freitag, 25.06.2021, 16:20 Uhr

(wie)Am Freitagnachmittag kam es bei Limburg zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der Autobahn. Gegen 16:20 Uhr konnte ein 29-jähriger Opel-Fahrer aus den Niederlanden, zwischen den Anschlussstellen Limburg-Nord und Diez, bei stockendem Verkehr auf dem linken Fahrstreifen nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er prallte auf den Hyundai vor sich, schob diesen auf den mittleren der drei Fahrstreifen und kollidierte dann noch mit dem davorstehenden VW auf dem linken Fahrstreifen. Die Fahrer der drei Fahrzeuge mussten zur Behandlung in die umliegenden Krankhäuser verbracht werden. Zur Behandlung der Verletzten und Bergung der Fahrzeuge musste die Fahrbahn in Richtung Köln teilweise voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich daraufhin auf bis zu 10 km. Um 18:15 Uhr konnte die komplette Fahrbahn wieder frei gegeben werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 14.000EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Limburg
Weitere Storys aus Limburg
Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen