Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

09.08.2019 – 13:43

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 09.08.2019

Limburg (ots)

1. Motorsense und Rasenmäher aus Garage entwendet, Hadamar-Oberzeuzheim, Steinbacher Weg, Dienstag, 30.07.2019 bis Mittwoch, 07.08.2019, 18.45 Uhr

(si)Im Zeitraum von Ende Juli bis Mittwoch dieser Woche (07.08.2019) haben sich Unbekannte im Steinbacher Weg in Oberzeuzheim Zutritt zur Garage eines dortigen Sportvereins verschafft. Die Einbrecher öffneten gewaltsam das Tor der Garage und entwendeten aus dieser eine Motorsense sowie zwei Rasenmäher im Gesamtwert von mindestens 600 Euro. Zudem versuchten sich die Unbekannten noch zu weiteren Räumlichkeiten des Anwesens Zutritt zu verschaffen, was ihnen jedoch nicht gelang. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Container auf Schulhof aufgebrochen, Waldbrunn-Hausen, Schulstraße, Sonntag, 04.08.2019 bis Montag, 05.08.2019, 11.00 Uhr

(si)Zwischen Sonntag und Montag haben Einbrecher in der Schulstraße in Hausen auf dem Gelände einer Schule zugeschlagen. Die Unbekannten brachen einen auf dem Schulhof der Grundschule stehenden Container auf und verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Im Anschluss ergriffen die Täter die Flucht ohne etwas aus dem Container, welcher als Betreuungsstätte genutzt wird, entwendet zu haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Mehrere Betäubungsmittelverstöße in Limburg, Limburg, Bundesstraße 417, Siegener Straße, Limburger Straße, Bahnhofsplatz, Hospitalstraße, Donnerstag, 08.08.2019 - Freitag, 09.08.2019,

(ge)Zwischen Donnerstag und Freitag wurden in Limburg durch Kontrollmaßnahmen mehrere Betäubungsmittelverstöße festgestellt. Gegen etwa 12:40 Uhr wurde der Polizei ein Fahrer mitgeteilt, welcher angeblich Drogen konsumiert haben soll. Die Polizei konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Verkehrskontrolle auf der B417 bei dem 39-jährigen Mann Besitz und Konsum von Betäubungsmitteln feststellen. Gegen etwa 21:20 Uhr wurde erneut bei einer Verkehrskontrolle in der Siegener Straße, bei einem Drogenschnelltest, ein berauschter Fahrer festgestellt. Im Laufe der weiteren Ermittlung stellte sich außerdem heraus, dass der 29-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Am Freitag, um 01:10 Uhr, wurde bei einer weiteren Verkehrskontrolle in der Limburger Straße bei einem Fahrer eines Audi festgestellt, dass auch dieser augenscheinlich Drogen konsumiert hatte und trotzdem sein Fahrzeug führte. Einem Drogenschnelltest ergab auch hier ein positives Ergebnis. Gegen alle drei Fahrer wurden Ermittlungen eingeleitet und eine Strafanzeige gefertigt. Des Weiteren konnten bei mehreren Personenkontrollen in Limburg in der Hospitalstraße und am Bahnhofsplatz Drogen sichergestellt werden. Hier wurde neben kleinen Mengen Marihuana und Haschisch auch vermutlich Ecstasy sichergestellt. Gegen alle Personen wird eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

4. Zwei lebensgroße Kuhfiguren von Schuldach entwendet, Weilburg, Waldhäuser Weg, Feststellung: Mittwoch, 07.08.2019

(si)Am Mittwoch bemerkte ein Zeuge den Diebstahl von zwei lebensgroßen Kuhfiguren im Waldhäuser Weg in Weilburg. Die rund 50 kg schweren Figuren waren von Unbekannten von dem Dach einer Schule herunterbefördert und augenscheinlich mit einem Fahrzeug zu einer rund vier Kilometer entfernt gelegenen Schule in der Straße "Am Windhof" abtransportiert worden. Bei dem Transport wurde eine der Figuren beschädigt, wodurch ein Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro entstand. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

5. "Erpresser-Mails" kursieren im Kreis Limburg-Weilburg, Kreis Limburg-Weilburg. Montag, 05.07.2019 bis Freitag, 09.08.2019

(si)Im Laufe der letzten Woche haben sich eine Vielzahl von Personen aus dem gesamten Kreis Limburg-Weilburg bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sie sogenannte "Erpresser-Mails" erhalten haben. In den "Erpresser-Mails" informieren Unbekannten die Betroffenen darüber, dass ihr Computer angeblich gehackt wurde und man dadurch an brisantes Material, insbesondere Aufnahmen von der computereigenen Kamera, gelangt wäre. Um eine Veröffentlichung dieses Materials zu verhindern, werden die Betroffenen aufgefordert einen gewissen Geldbetrag, meistens ein drei oder vierstelliger Betrag in Form der Digitalwährung Bitcoin, zu überweisen. Da es sich bei E-Mails dieser Art um eine gängige Betrugsmasche handelt, rät die Polizei den Betroffenen:

   -	Überweisen Sie kein Geld und wenden sich an die Polizei! -	
Öffnen Sie keine Anhänge solcher oder ähnlicher Mails! -	Antworten 
Sie nicht auf E-Mails dieser Art! -	Überprüfen Sie Ihren Computer mit
Hilfe einer Schadstoftware, um ausschließen zu können, dass sich 
Unbekannte Zugriff auf den Computer verschafft haben. 

6. Tankbetrüger nach Verfolgungsfahrt festgenommen, A 3, zwischen Heiligenroth und Limburg, sowie Limburg-Eschhofen, Freitag, 09.08.2019, 01.20 Uhr bis 01.35 Uhr

(si)In der Nacht zum Freitag konnte ein 21 Jahre alter Mann nach einem Tankbetrug an der Raststätte Heiligenroth an der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt nach einer Verfolgungsfahrt festgenommen werden. Beamte der Polizeiautobahnstation Wiesbaden war der graue Peugeot 306, nach welchem nach der Tat gefahndet wurde, auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt aufgefallen. Als die Polizeibeamten versuchten den Pkw zu kontrollieren, missachtete der Fahrer die Anhaltezeichen der Polizeibeamten und flüchtete mit seinem Fahrzeug an der Ausfahrt Limburg-Nord weiter über die Bundesstraße 49 nach Eschhofen. Dort ließ der 21-Jährige im Bereich eines Feldweges den Pkw zurück und versuchte sich der Kontrolle zu Fuß zu entziehen. Die folgenden Beamten konnten den 21-Jährigen schließlich einholen und festnehmen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die an dem Peugeot angebrachten Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben sind und der 21-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis ist. Gegen den 21-Jährigen, welcher keinen festen Wohnsitz hat, wurden unter anderem Verfahren wegen Urkundenfälschung, Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet und er muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

7. Das neue Schuljahr beginnt - Polizei ist mit dabei

Das Schuljahr 2019/2020 beginnt am 12. August 2019. Speziell für die Schulanfänger ergeben sich mit dem neuen Lebensabschnitt auch mögliche Gefahren auf dem Weg zur Schule und nach Hause. Die Polizei wird daher im öffentlichen Straßenverkehr in den kommenden Wochen wieder mit Kontrollen und präventiven Aktionen dabei sein.

Der Straßenverkehr stellt an alle Verkehrsteilnehmer und insbesondere an Kinder hohe Anforderungen. Diesen sind Kinder noch nicht gewachsen und sie müssen daher regelmäßig und systematisch mit dem Straßenverkehr vertraut gemacht werden. Hier daher noch einige Tipps der Polizei für Eltern und die Verkehrsanfänger:

Eltern sollen Vorbilder sein, gegenüber Kindern immer mit gutem Beispiel vorangehen und auch bei der Fahrt mit dem Auto die Verkehrsregeln beachten. Ein sicherer Schulweg erfordert eine genaue Planung. Schwierige Stellen, wie enge Gehwege und Kurven sowie unübersichtliche Straßeneinmündungen oder Ein- und Ausfahrten, sollten gemieden werden. Zur Vermeidung von Gefahren kann der Schulweg auch vor dem Start in den Schulalltag geübt werden. Dabei sollten die Jüngsten auf Gefahrenstellen hingewiesen werden. Am effektivsten ist eine solche Übung zu der Tageszeit, zu der auch das Kind später zur Schule gehen wird.

Wenn ein Kind gut auf den Schulweg vorbereitet ist, kann es, nach den ersten durch die Eltern begleiteten Schulwegen, auch alleine gehen. Durch unauffälliges Beobachten kann man dabei überprüfen, ob das Kind die Verkehrsregeln und das Geübte verinnerlicht hat. So vorbereitete Schulkinder werden schnell zu selbstständigen Verkehrsteilnehmern und einem sicheren Schulanfang steht nicht mehr im Wege.

8. Fahrradaktionstag - Polizei codiert Fahrräder, Limburg, Posthof und Bahnhofsplatz, Samstag, 17. August, 2019, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

(si)Am Samstag, dem 17.08.2019, findet ein Fahrradaktionstag rund um den Posthof sowie den Bahnhofsplatz in Limburg statt. Auch die Polizeidirektion Limburg-Weilburg nimmt an dieser Veranstaltung teil und bietet interessierten Fahrradbesitzern zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr die Möglichkeit Ihre Fahrräder kostenlos codieren zu lassen. Bei der Codierung gravieren die Beamten eine individuelle Buchstaben-/Zahlenkombination in den Rahmen des Rades, welche verschlüsselte Informationen zum Besitzer des Fahrrades enthält. Fundämter und Polizeidienststellen können diese Nummer "übersetzen", so dass das Rad bei einem Auffinden eindeutig seinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden kann. Neben dem positiven Effekt, potenzielle Diebe abzuschrecken, bietet die Codierung zudem eine erhöhte Chance, ein gestohlenes Fahrrad seinem ursprünglichen Besitzer wieder zurückzubringen. Benötigt werden für die Codierung neben dem Fahrrad lediglich ein Personalausweis und der Eigentumsnachweis wie z. B. die Rechnung für das zu codierende Fahrrad. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Natürlich stehen Ihnen die Polizeibeamten an dem Tag auch für Fragen rund um das Thema Fahrradsicherheit, insbesondere in den Bereichen der Fahrradsicherung und der Sicherheit im Straßenverkehr, zur Verfügung.

9. Aktueller Blitzerreport des Kreises Limburg-Weilburg,

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden sie die Messstelle der Polizei für die kommende Woche im Bereich Limburg-Weilburg:

Donnerstag: Bad Camberg, Pommernstraße

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben der veröffentlichten, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell