PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der PD Limburg-Weilburg

POL-LM: Pressemeldung der PD Limburg-Weilburg
Foto der Vermissten Zinaida Kopylova aus Hadamar

Limburg (ots) - Pressemeldung der PD Limburg-Weilburg vom 05.04.2018

1. Öffentlichkeitsfahndung nach weiterhin vermisster Frau

Hadamar, Parkweg, vermisst seit Mittwoch, 28.03.2018

(jn)Wie bereits am 30.03.2018 an dieser Stelle berichtet wird die 77-jährige Zinaida KOPYLOVA aus Hadamar seit Mittwoch, 28.03.2018 vermisst. Sie hatte ihren Wohnsitz im Parkweg in Hadamar gegen 16:00 Uhr verlassen und ist seitdem nicht mehr gesehen worden. Auch umfangreiche Suchmaßnahmen, unter anderem die Absuche eines Teiches in Hadamar und der Einsatz der Rettungshundestaffel, verliefen bisher ergebnislos. Die Vermisste habe ein Rückenleiden, weshalb sie hinkt und nicht gut zu Fuß unterwegs sei. Außerdem spreche sie nur russisch. Sie sei 1,58 Meter groß und habe dunkelbraune, kurze Haare. Zuletzt soll sie mit einer fliederfarbenen Steppjacke, schwarzer Hose, dunkelbraunen Schuhen und einer schwarzen Mütze bekleidet gewesen sein.

Die Polizeistation in Limburg erbittet Hinweise zu dem Aufenthalt von Frau KOPYLOVA unter der Telefonnummer 06431 / 9140 - 0.

2. Exhibitionist auf dem Neumarkt

Limburg a. d. Lahn, Neumarkt, Mittwoch, 04.04.2018, 20:52 Uhr

(jn)Am Mittwochabend wurde die Limburger Polizei über einen Exhibitionisten informiert, der sich gegenüber zwei Frauen entblößt haben soll. Um 20:52 Uhr waren zwei junge Frauen auf dem Neumarkt in Limburg unterwegs, als ein ca. 20 bis 25 Jahre alter Mann seine Hose öffnete und sich in schamverletzender Weise zeigte, während sie an ihm vorbeigingen. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen letztlich erfolglos. Die Zeuginnen beschrieben den Unbekannten als ca. 1,75 Meter groß, bekleidet mit beiger Hose und dunkler Jacke. Außerdem soll er eine dunkle Hautfarbe gehabt und schwarze, kurze Haare getragen haben.

Die Kriminalpolizei in Limburg ermittelt und nimmt Hinweise zu dem Mann unter der Telefonnummer 06431 / 9140 - 0 entgegen.

3. Kompletträder aus Autohaus gestohlen

Bad Camberg, Frankfurter Straße, Mittwoch, 28.03.2018, 18:00 Uhr bis Dienstag, 03.04.2018, 10:00 Uhr

(jn)Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 28.03.2018, 18:00 Uhr und Dienstag, 03.04.2018, 10:00 Uhr hatten es Gauner auf eine bisher unbekannte Anzahl von Kompletträdern abgesehen, die in einem Autohaus in Bad Camberg gelagert wurden. Dafür betraten die bisher unbekannten Täter das Gelände des Autohauses in der Frankfurter Straße, öffneten gewaltsam mehrere Container und entwendeten mehrere der dort gelagerten Räder. Während sich der Sachschaden auf wenige Hundert Euro beläuft, lässt sich der Beuteschaden derzeit noch nicht beziffern. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Limburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, die in der vergangenen Woche verdächtige Beobachtungen im Bereich des Autohauses gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06431 / 9140 - 0 zu melden.

4. Versuchter Raub auf Wettlokal

Hadamar, Borngasse, Donnerstag, 05.04.2018, gegen 03:40 Uhr

(vh)Zwei Unbekannte versuchten in der Nacht zum Donnerstag in der Hadamarer Innenstadt ein Lokal zu überfallen. Gegen 03:40 Uhr betraten zwei maskierte und bewaffnete Männer das in der Borngasse gelegene Sportwettenlokal. Einer der beiden Täter blieb im Bereich der Zugangstür stehen, wogegen der Zweite, unter Drohung mit einer Schusswaffe, auf die im Lokal anwesenden Gäste zuging und aufforderte in einen angrenzenden Raum zu gehen. Da die Angesprochenen darauf nicht reagierten und im Gegenteil sich in Richtung des Täters bewegten, ließ dieser von der weiteren Tatausführung ab und flüchtete mit seinem Begleiter aus dem Lokal und lief im Folgenden über die Borngasse und das Judengässchen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht dazu, der flüchtigen Täter habhaft zu werden. Der im Lokal agierende Täter wird als circa 175-180 cm groß und von schlanker Figur beschrieben, der mit osteuropäischem Akzent sprach. Bekleidet war er mit schwarzen Schuhen, einer schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Winterjacke mit Kapuze. Darüber hinaus trug die Person eine schwarze Stoffmaske und schwarze Handschuhe. Hinsichtlich des zweiten Täters ist lediglich bekannt, dass dieser ebenfalls dunkel gekleidet war.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer 06431 / 9140-0 in Verbindung zu setzen.

5. Von Fahrbahn abgekommen und verunglückt

Gemarkung Waldsolms, Landesstraße 3054 - zwischen Kraftsolms und Möttau, Mittwoch, 04.04.2018, gegen 07:00 Uhr

(vh)Zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher verletzt wurde, kam es am Mittwochmorgen auf der L 3054, zwischen Kraftsolms und Möttau. Um 07:00 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus dem Lahn-Dill-Kreis mit seinem Audi A3 von Kraftsolms kommend in Richtung Möttau. Aus ungeklärter Ursache kam er im Streckenverlauf zunächst nach rechts auf die Bankette, kam aber im Folgenden nach links von der Fahrbahn ab und geriet in die angrenzende Böschung. Dort streifte der Audi zunächst einen Baum, stieß gegen einen weiteren, der dadurch gefällt wurde und kam letztlich quer zur Fahrbahn im Straßengraben zum Stehen. Der 18-Jährige wurde infolge des Unfallgeschehens verletzt und musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem nicht mehr fahrbereiten Audi entstand ein Schaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

6. Gegen Mauerwerk geprallt und geflüchtet

Merenberg, Weilburger Straße 3, zwischen Samstag, 31.03.2018, 13:00 Uhr und Dienstag, 03.04.2018, 06:30 Uhr

(vh)Im Verlauf des Osterwochenendes kam es im Bereich des Parkplatzes einer Bäckerei in der Weilburger Straße in Merenberg zu einem Unfallgeschehen, hinsichtlich dessen nach dem/der flüchtigen Verursacher(-in) gesucht wird. Wie der Betreiber der Bäckerei am Dienstagmorgen feststellte, war über die Osterfeiertage hinweg ein(-e) noch unbekannte(-r) Autofahrer(-in) beim Rückwärtsfahren, mutmaßlich mit dem Knauf der Anhängerkupplung, gegen das Mauerwerk des angrenzenden Gebäudes gefahren. Dadurch wurde ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht, da das gesamte Mauerwerk leicht nach innen verschoben wurde. Letztlich entfernte sich der/die Unfallverursacherin unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den zu verantwortenden Schaden zu kümmern.

Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt in diesem Fall die Polizeistation in Weilburg, unter der Telefonnummer 06471 / 9386-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: