Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 171030 - 1179 Frankfurt-Niederrad: Versuchtes Tötungsdelikt

Frankfurt (ots) - (ka) Am heutigen Mittag, gegen 11:20 Uhr, wurde ein Mann in der Adolf-Miersch-Straße mit einem Messer verletzt. Eine 44-jährige Tatverdächtige wurde anschließend festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen, soll der 44-jährige Mitarbeiter einer Wohnungsbaugesellschaft zu der Abnahme einer Wohnung in der Adolf-Miersch-Straße gefahren sein. Diesem Termin sei die Zwangsräumung besagter Wohnung vorausgegangen. In der Wohnung habe sich aber noch die ehemalige Mieterin aufgehalten, welche den Mann mit einem Messer am Hals verletzt habe und anschließend geflüchtet sei.

Durch Nachbarn wurde ein Rettungswagen gerufen und der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Die 44-Jährige wurde in der Gerauer Straße durch die Polizei festgenommen und wird dem Haftrichter vorgeführt.

Die konkreten Hintergründe sind noch nicht bekannt, die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: