Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

10.07.2020 – 16:14

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Vespa kurzgeschlossen, Steinbach, Praunheimer Weg, 09.07.2020, 20.00 Uhr bis 10.07.2020, 09.00 Uhr

(pa)Unbekannte stahlen in der Nacht zum Freitag in Steinbach einen Motorroller. Die rote Vespa GTS war im Praunheimer Weg geparkt, als die Täter das Lenkradschloss gewaltsam überwanden und den 125er-Roller kurzschlossen. Aus bislang unbekannten Gründen wurde der über 5.000 Euro teure Motorroller am nahegelegenen Friedhof abgestellt und dort zurückgelassen. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06171) 6240 - 0 bei der Polizeistation Oberursel zu melden.

2. Verkehrsunfall mit Verletzten - Rettungsdienst durch Autofahrer behindert, Bad Homburg, L3003 / Am Römischen Hof, 09.07.2020, gg. 15.50 Uhr

(pa)Nach einem Verkehrsunfall auf dem Bad Homburger Südring (L3003) kümmerte sich der Rettungsdienst am Donnerstagnachmittag um zwei verletzte Autofahrerinnen. Bei ihrer Arbeit wurden die Retter jedoch durch einen ungeduldigen Senior behindert. Zu dem Verkehrsunfall kam es gegen 15.50 Uhr im Bereich der Einmündung der Straße "Am Römischen Hof" zum Südring. Eine 59-jährige Chevrolet-Fahrerin aus dem Main-Taunus-Kreis, die den Südring aus Richtung der Hochtaunuskliniken kommend befuhr, wollte dort nach links abbiegen. Dabei übersah die Frau einen aus Richtung Ober-Eschbacher-Straße entgegenkommenden Suzuki, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Pkw kam. Dabei wurde sowohl die 59-Jährige als auch die Fahrerin des Suzuki - eine 80-jährige Oberurselerin- verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Abschleppdienst entfernte die beschädigten Pkw von der Unfallstelle. Im Rahmen der Versorgung der verletzten Frauen durch den Rettungsdienst fiel ein Autofahrer negativ auf. Der ältere Herr stand mit seinem Mercedes direkt hinter dem Rettungswagen und wurde durch diesen der Weiterfahrt abgehalten. Davon fühlte sich der Mercedes-Fahrer offenbar so sehr gestört, dass er zunächst versuchte, eine aufgeklappte Tür des Einsatzfahrzeugs beizuklappen, um eine Vorbeifahrt zu ermöglichen. Als eine Sanitäterin ihn mehrfach aufforderte, sein Hantieren an der Tür sein zu lassen, wurde sie nach eigenen Angaben durch den älteren Herrn, der sich fortwährend über die Situation beklagte, geschubst. Als schließlich eine Patientin auf einer Trage in das Einsatzfahrzeug gebracht werden sollte, war der Mercedes-Fahrer derart dicht aufgefahren, dass dies nicht mehr möglich war. Erst nach mehrfacher Aufforderung habe der Senior seinen Wagen schließlich zurückgesetzt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Nötigung und Behinderung von hilfeleistenden Personen eingeleitet.

3. Motorradfahrer rast durch Bad Homburg, Bad Homburg, Dietigheimer Straße, 09.07.2020, gg. 20.55 Uhr

(pa)Am Donnerstagabend stoppte die Polizei in Bad Homburg einen 31-Jährigen, nachdem dieser mit seinem Motorrad durch Bad Homburg gerast war. Der Streife fiel das Motorrad gegen 20.50 Uhr in der Dietigheimer Straße auf, als es mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an dem Streifenwagen vorbeirauschte. Die Beamten nahmen die Verfolgung des Rasers auf. Diese führte über etwa eineinhalb Kilometer von der Dietigheimer Straße über die Höllsteinstraße und weiter in die Friedberger Straße. Der Fahrer des Motorrades gab dabei weiter Gas, sodass die Streife, die den Mann mit Blaulicht und Martinshorn verfolgte, trotz einer eigenen Geschwindigkeit von deutlich über 100 km/h Mühe hatte, an dem Motorrad dranzubleiben. Letztendlich konnten die Beamten den Motorradfahrer in der Friedberger Straße stoppen, als dieser seine Geschwindigkeit verkehrsbedingt reduzieren musste. Gegen den angehaltenen 31-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens gefertigt. Eine entsprechende Mitteilung an die Fahrerlaubnisbehörde folgte ebenso. Nach bisherigem Kenntnisstand soll der 31-Jährige auf seiner Fahrt mehrere Fahrzeuge geschnitten und hierdurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Daher bittet die Polizeistation Bad Homburg Personen, die von der Fahrweise des Motorradfahrers betroffen waren, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

4. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Nachfolgend finden sie die Messstelle der Polizei für die kommende Woche:

Donnerstag: Wehrheim, B456 Höhe Abfahrt Wehrheim Mitte, Fahrtrichtung Saalburg

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen