Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

05.09.2019 – 12:25

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 05.09.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Versuchter Einbruch in Apotheke, Steinbach, Bahnstraße, 05.09.2019, 01.10 Uhr bis 01.40 Uhr

(pa)In der Nacht auf Mittwoch versuchte ein Unbekannter gewaltsam in eine Apotheke in Steinbach einzudringen. Zwischen 01.10 Uhr und 01.40 Uhr machte sich der Mann an der Eingangstür des in der Bahnstraße gelegenen Tatobjektes zu schaffen. Durch mehrere Tritte des Täters zersprangen die Glasscheiben der Tür zwar, jedoch ohne dass ein Einstieg möglich gewesen wäre. Daraufhin flüchtete der Unbekannte mit einem Fahrrad. Der von ihm verursachte Sachschaden wird auf rund 800 Euro geschätzt. Nach Zeugenangaben sei der Mann ca. 25-30 Jahre alt gewesen. Er habe eine dunkle Hose, einen dunklen Kapuzenpullover und eine Brille getragen. Mitgeführt habe er einen dunklen Rucksack. Mögliche weitere Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. Auseinandersetzung an Bahnhof, Friedrichsdorf, Bahnstraße, 05.09.2019, gg. 01.45 Uhr

(pa)In der Nacht auf Mittwoch kam es im Bereich des Friedrichsdorfer Bahnhofs zu einem handfesten Streit zweier Männer. Gegen 01.45 Uhr wurde ein 50 Jahre alter Taxifahrer am Taxistand auf dem Bahnhofsvorplatz von einem 26-Jährigen angesprochen und gleichzeitig mit dem Mobiltelefon gefilmt. Anlass war das Laufenlassen des Taximotors, mit dem der 26-Jährige nicht einverstanden war. Er forderte den Taxifahrer auf, den Motor abzustellen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, soll er sich als Polizeibeamter ausgegeben haben. Im weiteren Verlauf des Streits soll der 26-Jährige dem Taxifahrer mit einem Schlüsselbund gegen den Kopf geschlagen und der Taxifahrer den 26-Jährigen getreten haben. Gegen beide Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung eingeleitet. Des Weiteren muss sich der 26-Jährige wegen des Verdachts der Amtsanmaßung strafrechtlich verantworten.

3. Pkw prallt gegen Hauswand, Kronberg im Taunus, Talstraße, 04.09.2019, gg. 21.20 Uhr

(pa)Am Mittwochabend entstand bei einem Verkehrsunfall in Kronberg ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Ein 49-jähriger Mann aus Frankfurt befuhr mit einem Suzuki die Talstraße aus Richtung Talweg kommend in Fahrtrichtung Katharinenstraße. Auf Höhe der Hausnummer 16 verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Wagen kollidierte frontal mit einem Zaunpfahl. Durch den Aufprall wurde der Suzuki mit dem Heck gegen eine Hauswand geschleudert. Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch ergab ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von über 0,8 Promille. Aufgrund dessen wurde er zwecks ärztlicher Blutentnahme zur Polizeidienststelle mitgenommen. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden, es wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen