Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flensburg

11.06.2019 – 13:26

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Kontrollen am Bahnhof: Elf unerlaubte Einreisen, 3 Zurückweisungen der dänischen Polizei - Widerstand bei Verhaftung

Flensburg (ots)

Am vergangenen Pfingstwochenende hat die Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen und Fernbussen aus Dänemark wieder Personen festgestellt, die ausweislos waren oder nicht die erforderlichen Einreisedokumente vorweisen konnten. Insgesamt 11 Männer aus Afghanistan, Somalia, Eritrea, Albanien und Vietnam mussten zwecks Identitätsfeststellung und weiterer Maßnahmen mit zur Dienststelle. Das Alter der Personen bewegte sich zwischen 19 und 33 Jahren.

Drei Personen wurden durch die dänische Polizei an der Grenze zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben.

Bei der Kontrolle eines 24-jährigen ausweislosen Afghanen, leistete dieser Widerstand und schlug die Bundespolizisten. Der Grund war schnell klar: Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Da er die Geldstrafe in Höhe von 752,- Euro nicht begleichen konnte wurde er in die JVA eingeliefert. Bei der Durchsuchung wurde noch Rauschgift gefunden; dieses wurde sichergestellt.

Den jungen Afghanen erwarten nun zusätzlich Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, unerlaubter Einreise und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell