Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

01.02.2019 – 14:50

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet dreifach gesuchte "Schwarzfahrerin"

Neumünster (ots)

Heute Mittag kontrollierten Bundespolizisten eine Frau am Bahnhof Neumünster. Bei der fahndungsmäßigen Abfrage stellten die Beamten fest, dass gegen die 34-jährige Frau drei Haftbefehle bestanden. Die Staatsanwaltschaft suchte sie wegen Erschleichen von Leistungen. Die Bundespolizisten verhafteten die Frau.

Ihr wurde die Möglichkeit gegeben, die festgesetzte Geldstrafe von insgesamt 3435,- Euro zu begleichen. Da sie die Geldmittel nicht aufbringen konnte wurde sie in die Justizvollzugsanstalt Lübeck eingeliefert. Dort verbüßt sie nun eine Freiheitsstrafe von insgesamt 244 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell