Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

14.01.2019 – 11:32

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Lünen

  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0051

Nach drei Wohnungseinbrüchen in der Zeit zwischen Donnerstag (10.1.) und Samstag (12.1.) in Lünen sucht die Polizei Zeugen. Bei allen Taten flüchteten die Tatverdächtigen unerkannt.

Im ersten Fall brachen Unbekannte in der Zeit von Donnerstag gegen 17 Uhr bis Samstag gegen 14 Uhr in ein Reihenhaus in der Blücherstraße ein (nahe der Kösterstraße). Sie hatten offenbar die Terrassentür aufgehebelt und gelangten so ins Innere. Was die Tatverdächtigen daraus entwendeten, ist nach jetzigem Kenntnisstand noch unklar.

Die zweite Tat fand am Freitag zwischen 12.30 und 20 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Straße Seelhuve statt - nahe der Goebenstraße. Auch hier gelang der Einstieg durch die Terrassentür. Nach jetzigem Kenntnisstand entwendeten die Einbrecher in diesem Fall Bargeld.

Der dritte Fall ereignete sich am Freitag zwischen 18 und 20.30 Uhr in der Schröderstraße (nahe der Bebelstraße). Die mutmaßlichen Einbrecher hebelten an einem dortigen Reihenhaus die Terrassentür auf und gelangten so ins Innere. Dort durchsuchten sie diverse Räume und entwendeten insbesondere Bargeld und Schmuck.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Die Dortmunder Polizei möchte weiterhin Einbrüche verhindern und informiert umfassend über Einbruchsschutz. Rufen Sie unsere Experten für eine technische Beratung an: 0231-132-7950.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung