Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

12.01.2019 – 18:48

Polizei Dortmund

POL-DO: Überfall auf Mitarbeiter eines Wettbüros - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.:0048

Zwei Unbekannte überfielen gestern Abend, 11. Januar 2019, gegen 21:00 Uhr, in Dortmund den 31-jährigen Mitarbeiter eines Wettbüros in Dortmund-Körne am Körner Hellweg.

In seiner ersten Aussage gab der 31-jährige Dortmunder an, er habe das Wettbüro nach Schließung verlassen und die hintere Zugangstür, die sich im Hausflur des Objekts befindet, verschlossen. Anschließend habe er das Haus durch die Hauseingangstür verlassen wollen. Als er diese Tür öffnete, standen plötzlich zwei maskierte Männer vor ihm und drängten ihn in den Hausflur zurück in Richtung Eingangstür des Wettbüros. Als er sich wehrte, begannen die Personen sofort auf ihn einzuschlagen. Der Geschädigte rief um Hilfe, konnte sich losreißen und lief im Hausflur in die erste Etage. Daraufhin flüchteten die Tatverdächtigen aus dem Haus in Richtung des Körner Hellwegs in unbekannte Richtung.

Die beiden unbekannten Täter werden als ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und komplett schwarz gekleidet vom 31-Jährigen beschrieben. Sie trugen Handschuhe und waren maskiert. Gesprochen wurde nicht.

Vor Ort gab ein weiterer Zeuge an, dass ein blauer Kleinwagen vom Tatort in Richtung Osten wegfuhr.

Zeugen die Hinweise auf die flüchtigen Täter, ihre Identität oder ihren Aufenthaltsort, oder auf das mögliche Fluchtfahrzeug geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231 132 7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund