Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

24.06.2018 – 20:11

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Sechs verletzte Personen nach Verkehrsunfall

Bützow (LK ROS) (ots)

Am 24.06.2018 gegen 16:20 Uhr ereignete sich auf der B103 Höhe Flughafenzubringer Rostock/Laage ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden die sechs Insassen der Fahrzeuge, darunter drei Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren, leicht verletzt. Zum Einsatz kamen unter anderem zwei Rettungshubschrauber, 3 Rettungswagen sowie zwei Notarztwagen, so dass alle beteiligten Personen umgehend medizinisch versorgt werden konnten und anschließend in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen bog die 24jährige Fahrzeugführerin  vom
Flughafenzubringer nach links auf die B103 in Fahrtrichtung Kronskamp
ab, stoppte nach Zeugenaussagen ihren Wagen und wollte in Richtung 
Güstrow wenden. Eine 47jährige Kraftfahrerin aus Richtung Güstrow 
stieß mit dem auf ihrer Fahrspur wendenden Fahrzeug zusammen.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der 
entstandene Sachschaden wird mit mehreren tausend Euro beziffert. 
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt 
werden. Zur Durchführung der Rettungsmaßnahmen wurde die Fahrbahn 
gesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Im Auftrag

Heiko Ihde
Polizeipräsidium Rostock
Polizeirevier Bützow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung