Polizei Dortmund

POL-DO: Auffahrunfall bei Dortmund-West - vier Leichtverletzte

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1581

Vier Menschen wurden gestern Nachmittag (27. November) gegen 17:30 Uhr, bei einem Auffahrunfall in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-West, leicht verletzt.

Nach Angaben eines 68-jährigen Autofahrers aus Dorsten beschleunigte er sein Auto, einen VW Up, beim Auffahren auf die A 40 in Fahrtrichtung Essen. Hierbei sah er offenbar zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute. Er bremste und wich nach links aus. Dennoch kam es zum Zusammenstoß mit dem davor befindlichen VW eines 45-jährigen Mannes aus Holzwickede.

Der VW Up prallte gegen die Betongleitschutzwand, drehte sich und blieb schwer beschädigt entgegen der Fahrtrichtung stehen. Der andere VW prallte gegen einen davor wartenden Honda einer 56-jährigen Frau aus Castrop-Rauxel.

Alle drei und eine 14-jährige Mitfahrerin im VW erlitten leichte Verletzungen, die teilweise ambulant in Krankenhäusern behandelt werden mussten.

Die Parallelfahrbahn war für die Unfallaufnahme bis zur Räumung der Unfallstelle gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: