Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070130 - 0120 Bundesautobahn A5: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

    Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 30. Januar 2007, gegen 02.30 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn A5, in Fahrtrichtung Darmstadt, ein schwerer Verkehrsunfall. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich der 39-jährige Fahrer eines MAN-Lkw aus Unna auf der A5 einem Stauende kurz vor der Anschlussstelle Zeppelinheim. Dort war gerade die durch eine Baustelle bedingte Sperrung der Autobahn aufgehoben worden, weshalb sich der Stau gebildet hatte. Am Stauende standen in dieser Reihenfolge der Mercedes-Benz Lkw eines 28-jährigen aus Landau, ein weiterer Mercedes-Benz Lkw, gesteuert von einem 42-Jährigen aus Rheda-Wiedenbrück sowie am Ende der Schlange der  Pkw Renault eines 39-Jährigen aus Witten.

    Der 39-Jährige konnte im Rückspiegel seines Renault den MAN-Lkw auf sich zufahren sehen. Offensichtlich hatte der Lkw-Lenker das Stauende übersehen. Geistesgegenwärtig zog der Renault-Fahrer seinen Wagen nach links, sodass sein Fahrzeug von dem MAN nur noch touchiert wurde. Der MAN prallte nun mit voller Wucht auf den Mercedes-Lkw des 42-Jährigen und schob diesen auf den davor stehenden Mercedes des 28-Jährigen.

    Der 39-Jährige Fahrer des MAN wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Der Fahrer des Renault wurde zur Beobachtung stationär in ein Krankenhaus verbracht. Der 42-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück wurde leicht verletzt.

    Der insgesamt entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 520.000 EUR. Bedingt durch die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten musste die Autobahn A5 von 2.30 Uhr bis 6.30 Uhr voll gesperrt werden. Die Umleitung des Verkehres erfolgte über das Nordwestkreuz. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: