Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031114-2 pressemitteilung des polizeipräsidiums frankfurt am main, pressestelle

    Frankfurt (ots) -


                                              Polizeimitteilung vom 14. November 2003

    031114 – 1188 Frankfurt-Rödelheim: Kind mit aktivem Schutzengel.

    Glück im Unglück und einen offensichtlich aktiven Schutzengel hatte ein 9jähriges Mädchen, das am Donnerstag, den 13. November 2003 in Rödelheim von einem Auto erfasst und unter dem Wagen eingeklemmt wurde. Nachdem das Kind durch Anheben des Autos aus seiner misslichen Lage befreit wurde, stellte man erleichtert fest, dass es sich lediglich eine Platzwunde am Kopf zugezogen hatte. Die Wunde wurde in der Uni-Klinik ambulant versorgt.

    Zu dem Unfall war es gekommen, weil gegen 13.00 Uhr ein kleinerer Hund, der in der Niddagaustraße von seinem Frauchen ausgeführt wurde, plötzlich auf eine Gruppe Schülerinnen loslief und laut bellte. Die 9jährige, so Zeugen, erschrak darüber derart, dass sie in einer panischen Reaktion zwischen zwei parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn lief und von dem Opel Corsa einer 22jährigen Frau aus Seligenstadt erfasst wurde.

    Unangenehme Folgen hatte der an sich glimpflich ausgegangene Unfall allerdings für einige Zeugen des Geschehens. Denn sowohl eine 9jährige Schulkameradin als auch vier weitere Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren erlitten beim Anblick des unter dem Auto liegenden und blutenden Kindes einen Schock. Sie mussten im Sanitätsraum des nahegelegenen Verwaltungsgebäudes der Deutschen Bank vorübergehend untergebracht und behandelt werden, wo sich zunächst freundliches und hilfsbereites Personal um die Betroffenen kümmerte. Notfallseelsorger der Feuerwehr übernahmen anschließend die Betreuung.

Allen Helfern sei an dieser Stelle auch im Namen der Frankfurter Polizei ganz herzlich gedankt. (Manfred Feist/-82117)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: