Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

17.08.2003 – 12:23

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030817 – 0823 Sachsenhausen: Taxifahrer beraubt

    Frankfurt (ots)

Ein bislang unbekannter Mann überfiel am gestrigen Samstag gegen Mitternacht in Sachsenhausen einen 29 Jahre alten Taxifahrer und erbeutete dabei mehrere 10 und 20 Euro-Scheine.

    Nach Angaben des Geschädigten waren kurz vor der Tat am Hauptbahnhof der spätere Täter und ein weiterer Mann in sein Taxi eingestiegen. Die beiden Männer wollten in die Mörfelder Landstraße gefahren werden. Dort angekommen, stieg ein Mann aus, während sich der Täter etwa 100 Meter weiter in die Breslauer Straße fahren ließ. Dort wies er den Fahrer an, wenige Minuten auf einen angeblich weiteren Fahrgast zu warten. Dieser kam jedoch nicht, stattdessen zückte der Täter plötzlich ein Messer, hielt es dem Taxifahrer gegen die rechte Körperseite und verlangte Geld. Daraufhin öffnete der 29-Jährige seine Geldbörse und hielt diese dem Täter hin, der daraufhin daraus die Geldscheine entnahm. Nach dem Raub flüchtete der Räuber in Richtung Mörfelder Landstraße und entkam unerkannt. Nach Angaben des Raubopfers soll es sich bei dem Täter um einen mutmaßlichen Osteuropäer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren gehandelt haben, der zwischen 170 bis 175cm groß war und eine kräftige Statur hatte. Über seine Bekleidung ist nichts näheres bekannt. Der Mann trug eine dunkle, ältere Umhängetasche über der Schulter.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main