Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

20.03.2020 – 14:42

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200320 - 0265 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Auseinandersetzung mit Glasflasche

Frankfurt (ots)

(ker) Gestern Abend, den 19.03.2020, kam es in der Niddastraße zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer der beiden setzte schließlich eine abgebrochene Glasflasche gegen den anderen ein und verletzte diesen.

Am gestrigen Donnerstagabend, gegen 20:20 Uhr, wurde eine Streife von Passanten in der Moselstraße auf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in der Niddastraße aufmerksam gemacht. Die Streife begab sich unverzüglich dorthin und konnte die Personen antreffen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kam es vor der Drogenhilfseinrichtung in der Niddastraße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 48-Jährigen aus Hanau und einem 32-Jährigen aus Heppenheim. Im Verlauf des Streites soll der 48-Jährige eine Glasflasche zerbrochen und damit seinen 32-jährigen Kontrahenten angegriffen und am Hals verletzt haben. Der Tatverdächtige floh anschließend zu Fuß, konnte aber durch Zeugen in der Moselstraße erkannt und schließlich durch die Polizei festgenommen werden. Der Verletzte wurde durch einen Notarzt vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht.

Der 48-jährige Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Ermangelung von Haftgründen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main