Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

05.06.2003 – 12:15

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030605 - 559 Rödelheim: Entenfamilie in Not

    Frankfurt (ots)

Buchstäblich in letzter Minute haben Polizeibeamte des 11. Polizeirevieres sowie der Tierrettungstrupp der Feuerwehr gestern in einer konzertierten Aktion einer in Not geratenen Entenfamilie aus der Patsche geholfen.

    Gegen 14.30 Uhr hatte eine in der Straße Alt Rödelheim wohnende Frau beim 11. Polizeirevier angerufen und um Rat gefragt. Unter einem Vordach in mehreren Metern Höhe habe eine Entenmama gebrütet. Nunmehr seien sechs Küken geschlüpft und die Entenmama habe daraufhin das Nest verlassen. Es sei zu befürchten, dass die Küken ihrer Mama folgen, jedoch dabei aber unweigerlich zu Tode stürzen könnten, erklärte die besorgte Anruferin den Beamten. Und keine Minute zu spät trafen die Polizisten wenig später am Einsatzort ein. Die Entenmama hatte das Nest nämlich bereits verlassen und war anschließend mühelos im Hinterhof gelandet. Ihre Kinder folgten ihr und stürzten sich todesmutig in die Tiefe. Für ein Küken war es jedoch die erste und letzte Reise. Die restlichen Entenkinder wurden dann unter den argwöhnischen Blicken ihrer Mama vom Tierrettungstrupp der Feuerwehr zur Nidda gebracht und am Ufer wieder ausgesetzt. Rasch hatte die Entenmama ihre Kinder dort dann um sich geschart, war mit ihnen sofort ins Wasser gewatschelt und laut schnatternd davongeschwommen.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Bereitschaft: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main