Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressestelle 02. Mai 2003

    Frankfurt (ots) - 030502 - 0435 Dippemess: Polizeihund beißt Angreifer

        

    Dass mit Polizeihunden auch in volksbelustigender Umgebung nicht zu "spaßen" ist, bewies am vergangenen Mittwochabend Diensthund "TAREK", ein vierjähriger Schäferhundrüde im Staatsdienst. Zusammen mit seinem Herrchen ging er, korrekt angeleint und mit Maulkorb ausgerüstet, Streife auf der Frankfurter Dippemess. Gegen 22.15 Uhr kam er mit seinem Hundeführer Polizeikommissar Alexander R. und drei weiteren uniformierten Beamten an einem Imbißstand vorbei. Dort trafen die Ordnungshüter auf eine Gruppe Männer , von denen einer plötzlich auf TAREK zu stürzte und ihn aus unerklärlichen Gründen mit aller Wucht in die linke Seite trat. Der Hund taumelte, während der Hundeführer den Tierquäler, einen 18jährigen Italiener aus Hanau, zur Seite abdrängte. Der junge Mann, offenbar äußerst aggressiv gestimmt, schlug daraufhin mit der geballten Faust gegen die Brust des Polizeikommissares, der seinerseits nun seinem Hund den Maulkorb abnahm. Als der Italiener trotzdem weiter um sich schlug und trat, biss TAREK dem Tobenden in den rechten Oberschenkel und ließ auch nicht los, als der 18jährige wieder und wieder auf den Hund einschlug. Letztlich wurde Vincenzo M. überwältigt und zum Polizei- bzw. Rot-Kreuz-Container des Festplatzes verbracht. Auch nach der medizinischen Erstversorgung wollte sich der Hanauer nicht als Verlierer sehen und erklärte dem Hundeführer großspurig, er hätte den Hund auch "kaputt machen und ihm leicht den Hals umdrehen" können, denn er "kenne sich aus mit Hunden!".

    Bleibt abzuwarten, ob er diese Argumentation auch zum Gegenstand seiner Verteidigungsstrategie machen wird, denn er sieht nun einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz sowie wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung entgegen.

(Manfred Feist/-82117)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: