Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

31.05.2019 – 13:43

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190531 - 596 Frankfurt-Ginnheim: Festnahme nach Drogenfund

Frankfurt (ots)

(mc) Einem Polizeibeamten wurde am Mittwochabend (29. Mai 2019) ein Schlag ins Gesicht versetzt, nachdem er bei einem Verdächtigen während einer Personenkontrolle Betäubungsmittel fand. Der Angreifer wurde festgenommen.

In der Platenstraße eröffneten sie dem jungen Mann, etwa gegen 19.05 Uhr, die Kontrolle seiner Person. Die Beamten verlangten nach seiner Umhängetasche, die er auch sogleich aushändigte. Im nächsten Augenblick schlug er aber dem Schutzmann so unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, dass der erfahrene Polizist den Schlag nicht mehr abwehren konnte. Direkt danach ergriff der Schläger die Flucht, allerdings vergebens, denn nur wenige Meter weiter, überwältigten die Beamten den 21-Jährigen mühelos, trotz noch immer andauernder Gegenwehr.

Dieser muss sich nun wegen des Besitzes von rund 38 g Marihuana und 8 g Kokain sowie des Angriffs und des Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten; und das nachdem er erst im Januar dieses Jahres aus der Haft entlassen wurde.

Der 41-jährige Polizist aus Frankfurt erlitt bei dem Vorfall eine Schädelprellung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main