Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

08.02.2019 – 15:18

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190208 - 151 Frankfurt-Heddernheim: Trickdieb beklaut Seniorin

Frankfurt (ots)

(ka) Gestern Mittag beklaute ein Unbekannter eine ältere Dame in ihrer Wohnung im Frankfurter Norden. Als sich die tapfere Frau dem Dieb in den Weg stellte, schubste er sie weg und flüchtete.

Als die über 80-Jährige gegen 11.30 Uhr vom Einkaufen zurück zu ihrer Wohnung kam, wartete an der Haustür bereits ein Mann, der ihr beim Betreten des Hauses half und ihr bis zu ihrer Wohnung folgte. Dort angelangt, sagte der Mann zu ihr, dass er einen Zettel und einen Stift brauche und ging mit der Frau in ihre Wohnung. Hier öffnete er Schubladen und Schränke, fand eine Schmuckkiste und wollte damit die Wohnung verlassen. Die Seniorin stellte sich allerdings dem Dieb in den Weg und drohte die Polizei zu rufen. Daraufhin stieß der Mann die Frau weg, die glücklicherweise auf das Bett fiel, und flüchtete mit dem hochwertigen Schmuck. Der Wert des Diebesgutes kann nicht genau beziffert werden.

Der Tatverdächtige kann folgendermaßen beschrieben werden: Männlich, 40 bis 50 Jahre alt, etwa 180 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, sprach deutsch mit Akzent. Er soll eine schwarze Hose, einen schwarzen Mantel und eine schwarze Schiebermütze getragen haben. Außerdem soll er eine bunte Plastiktüte getragen haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 069/755-52499 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung