Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

08.02.2019 – 13:39

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190208 - 150 Frankfurt-Niederrad: Schusswaffengebrauch gegen Tier

Frankfurt (ots)

(mc) Gestern mussten Polizeibeamte in der Neuwiesenstraße einen verletzten Fuchs von seinem Leid befreien.

Gegen 18:35 Uhr meldete sich ein Anwohner und teilte mit, dass ein verletzter Fuchs sich in seinem Garten befinde. Als die Streife vor Ort eintraf, musste sie feststellen, dass das Tier weder ein Fluchtverhalten zeigte, noch anderweitig zu Reaktionen fähig war. Es war davon auszugehen, dass das Tier qualvoll verenden würde, woraufhin die Beamten das Tier unter Zuhilfenahme der Dienstwaffe von seinem Leiden erlösten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main