Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

KFV-CW: Mann von eigenem Fahrzeug überrollt und eingeklemmt Rettungshubschrauber im Einsatz

Calw (ots) - Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Zu einer Technischen Hilfeleistung mit einer eingeklemmten Person ...

08.02.2019 – 13:19

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190208 - 147 Frankfurt-Bundesautobahn 3: Unfallflucht und Trunkenheitsfahrt

Frankfurt (ots)

(mc) Gestern Nachmittag (07. Februar 2019) ereignete sich auf der BAB 3 in Richtung Köln zwischen der Anschlussstelle Kelsterbach und dem Autobahndreieck Mönchhof ein Auffahrunfall. Die Unfallverursacherin stand unter Alkoholeinfluss und flüchtete vom Unfallort.

Gegen 16:30 Uhr krachte eine 44-jährige Hanauerin mit ihrem Mercedes Benz GLE in einen vorausfahrenden VW Polo, der daraufhin sich einen Mercedes B-Klasse eines 61-jährigen aus Naumheim schob. Die drei Insassinnen des VW Polo wurden hierbei leicht verletzt.

Direkt im Anschluss türmte die mutmaßliche Unfallverursacherin mit ihrem Beifahrer. Wenig später konnten allerdings Polizeibeamte die Frau stellen, die weder ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachkam, noch im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen ist. Zudem besteht der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Alkohol und anderer berauschender Mittel stand, als sie das Fahrzeug führte.

Die Polizei sucht nun nach ihrem Beifahrer, der als ca. 170cm groß, dunkel bekleidet und mit einem Tuch auf dem Kopf beschrieben wird. Zudem führte er einen kleinen weißen Hund mit dunklen Flecken mit sich.

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Rufnummer 069 / 755 - 46400 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell