Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

26.12.2018 – 12:35

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 181226 - 1272 Frankfurt-Innenstadt: Messerstecherei

Frankfurt (ots)

(ka) In der Nacht von Montag auf Dienstag verletzte ein 35-Jähriger einen ebenfalls 35-Jährigen in einer Wohnung auf der Zeil mit einem Messer. Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen fest.

Gegen 01.00 Uhr kam es in besagter Wohnung zu zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen den zwei Männern. Die Gründe dafür sind aktuell nicht bekannt. Im Laufe der Auseinandersetzung verletzte der Tatverdächtige den 35-Jährigen mehrfach mit einem Messer. Dieser lief aus der Wohnung und suchte bei dem nahegelegenen 1. Polizeirevier Hilfe. Dort riefen die Beamten einen Rettungswagen und versorgten die Wunden des Mannes. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Aktuell besteht keine Lebensgefahr.

Die Polizisten suchten im Anschluss die Wohnung auf und nahmen dort den 35-Jährigen fest. Der wohnsitzlose Tatverdächtige wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main eingeliefert.

Während der Festnahme des Tatverdächtigen leistete der 41-jährige Mieter der Wohnung, ein Zeuge der Messerstecherei, heftigen Widerstand gegen die Polizeibeamten. Ein 27-jähriger Polizist wurde durch Tritte und Schläge des 41-Jährigen verletzt, sodass er seinen Dienst nicht fortsetzten konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung