Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

09.12.2018 – 13:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 181209 - 1211 Frankfurt-Innenstadt: Mountainbike Fahrer überfallen

Frankfurt (ots)

(ka) Am späten Freitagnachmittag versuchten vier unbekannte Männer in der Obermainanlage das Mountainbike eines 44-Jährigen zu rauben. Aufgrund der starken Gegenwehr des Mannes ließen sie letztendlich von ihrem Vorhaben ab.

Der 44-Jährige war gegen 17.15 Uhr auf seinem Mountainbike der Marke "GT" im Bereich der Obermainanlage / Allerheiligentor unterwegs, als sich ihm zwei Männer in den Weg stellten. Einer hielt den Radfahrer fest, während der zweite Mann versuchte das Fahrrad wegzureißen. Der 44-Jährige wehrte sich gegen seine Angreifer, welche daraufhin auf ihn einschlugen und -traten. Währenddessen näherte sich ein dritter Mann, der den Radfahrer zunächst mit einer Eisenstange bedrohte und als dieser das Mountainbike noch immer nicht loslassen wollte, mit dieser auf den 44-Jährigen einschlug. Zu diesem Zeitpunkt kam ein weiterer Mann dazu, welcher den Radfahrer festhielt. Trotz der Angriffe wehrte sich der Mann weiter gegen die vier Räuber, sodass diese letztendlich ohne Beute flüchteten.

Der 44-Jährige trug Verletzungen davon und musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Tatverdächtigen können folgendermaßen beschrieben werden:

1. Tatverdächtiger: Männlich, 20 bis 25 Jahre alt, etwa 185 cm groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurz rasierte, dunkle Haare, dünner Oberlippenbart, schwarze Trainingsjacke mit Kapuze und weißem "Puma"-Logo, Pullover mit roten und weißen Querstreifen, dunkelblaue Jeans, weiße Turnschuhe, großer, goldener Ring mit Wappen am rechten Ringfinger.

2. Tatverdächtiger: Männlich, 20 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurz rasierte, dunkle Haare, schwarze Trainingsjacke mit Kapuze und weißem Schriftzug auf der Brust, schwarzer Pullover, schwarze Jogginghose, blaue Sportschuhe.

3. Tatverdächtiger: Männlich, circa 25 Jahre alt, etwa 190 cm groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurz rasierte, dunkle Haare, Stoppelbart, dicke, schwarze Daunenjacke, rote Jogginghose mit rotem "Puma"-Logo, schwarze Sportschuhe der Marke "Adidas" mit Querstreifen.

4. Tatverdächtiger: Männlich.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 069/755-53111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main