Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

18.07.2018 – 11:29

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180718 - 686 Frankfurt: Die Kriminalpolizei warnt vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Frankfurt (ots)

(em) Erst am Montag, den 16. Juli 2018 hat die Frankfurter Polizei insgesamt drei mutmaßliche falsche Polizeibeamte festgenommen. Trotz dieses Erfolges, bricht die aktuelle Anrufwelle der Betrüger in Frankfurt am Main nicht ab. Aus diesem Anlass warnt die Kriminalpolizei eindringlich vor den Tätern und deren Masche!

Das Vorgehen ist in der Regel sehr ähnlich: Die Betrüger rufen ältere Menschen an und geben vor, von der Polizei zu sein. Sie berichten von Ermittlungen und/oder einem Notfall und stellen im Zuge dessen ein Vertrauensverhältnis zu dem Opfer her. Anschließend bitten sie das Opfer um Verschwiegenheit, da die Ermittlungen zwingend geheim gehalten werden müssten. In der Regel wird dann eine Übergabe von Wertgegenständen oder Bargeld an einen vermeintlichen verdeckten Ermittler angestrebt.

Auf diese perfide Art und Weise bringen die Täter ältere Menschen nicht selten um ihr ganzes Erspartes.

So können Sie dabei helfen, weitere Taten zu verhindern:

   - Bitte warnen Sie Ihre Eltern und Großeltern eindringlich vor 
     dieser Masche.
   - Die "echte Polizei" würde niemals Bargeld oder Wertsachen 
     abholen.
   - Wurden Sie von  "Falschen Polizeibeamten" angerufen, 
     kontaktieren Sie umgehend die Polizei! 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung