Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

19.09.2019 – 16:15

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 190919-2-pdnms Zeugen nach Tageswohnungseinbruch in Rendsburg gesucht

Rendsburg (ots)

Am gestrigen Tag, dem 18.09.2019 gegen 16.00 Uhr, überraschte eine nach Hause kommende Geschädigte zwei Einbrecher in ihrem Haus im Gravensteiner Weg in Rendsburg ( Stadtteil Rendsburg-Schleife ). Die beiden haben zunächst vergeblich an der Haustür gehebelt und dann die Scheibe eines Küchenfenster im Griffbereich zertrümmert. So konnte der Fenstergriff umgelegt werden, die beiden drangen durch das Küchenfenster in das EFH ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Die 65-jährige Geschädigte kam gegen 16.00 Uhr nach Hause und bemerkte den Schaden an der Haustür. Zugleich sah sie eine männliche Person, die durch das Küchenfenster aus dem Haus kam und weglief. Unmittelbar darauf floh eine zweite männlich Person ebenfalls durch das Küchenfenster aus dem Haus und folgte der ersten Person. Beide liefen einen an das Haus angrenzenden mit Bäumen bestandenen Bahndamm hoch. Gestohlen wurde vermutlich nicht.

Die beiden flüchtenden Täter werden von der 65 jährgien Geschädigten wie folgt beschrieben: Beide Anfang 20, beide schlank, beide 170-175 groß, beide kurzer Haarschnitt, 1 schwarzhaarig, der andere sehr dunkle blonde bis braune Haare, keine Angaben zur Kleidung.

Es besteht die Möglichkeit, dass die Täter über den Bahndamm gelaufen sind. Dann wären sie in der Kieler Str. im Bereich eines Seniorenheimes rausgekommen. Sollten sie auf dem bewaldeten Bahndamm auf der "Tatortseite" geblieben sein, dürften sie vermutlich irgendwo im Bereich Nobiskrüger Allee im Straßenbereich rausgekommen sein.

Die Polizei Rendsburg sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Wer hat ggf. zwei sich verdächtig verhaltende Männer im oben näher beschriebenen Bereich gesehen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Rendsburg unter der Tel.Nr. 04331-2080 oder über den Polizeiruf 110.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster