Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

16.04.2018 – 14:53

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 180416-3-pdnms Sattelzug fuhr auf stehenden Lkw auf

A 7 / Warder (ots)

180416-3-pdnms Sattelzug fuhr auf stehenden Lkw auf

/ Vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit geriet der Fahrer eines Sattelzuges (64 Jahre alt) am 16.04.2018, gegen 08.16 Uhr, auf der A 7, in Richtung Norden fahrend, in Höhe Parkplatz Ohe nach rechts auf den Standstreifen. Dort war ein Lkw mit Anhänger (Fahrer 52 Jahre alt) mit einer Panne liegen geblieben. Der Sattelzug fuhr auf den ordnungsgemäß abgesicherten Lkw auf. Der Fahrer lenkte den Sattelzug dann nach links und kam nach Durchbrechen der Mittelschutzplanke zum Stillstand. Der Sattelzugfahrer wurde leicht verletzt. Der Fahrer des anderen Lkw hatte sein Fahrzeug bereits verlassen und blieb unverletzt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dürften noch bis in den frühen Abend hinein andauern. Die Gesamtschadenshöhe kann mit etwa 250.000 Euro beziffert werden. In Fahrtrichtung Süden hatte sich z. T. einen Rückstau von ungefähr 8 Kilometern gebildet, der sich nach und nach abbaute. Richtung Norden konnte der Verkehr relativ problemlos über den Parkplatz Ohe geleitet werden. Zurzeit (14.30 Uhr) halten sich die Behinderungen in beide Fahrtrichtungen in Grenzen. Die Fahrbahn Richtung Norden ist immer noch vollgesperrt, Richtung Süden steht weiterhin der rechte Fahrstreifen zur Verfügung.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung