Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

05.12.2019 – 09:30

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 05.12.2019

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

2000 Euro Schaden nach Wildunfall

Mittwochmorgen gegen 07.45 Uhr kollidierte eine 26-jährige Pkw-Fahrerin aus Treffurt auf der Bundesstraße B 250 zwischen Treffurt und Wanfried mit einem Reh, das unvermittelt die Fahrbahn kreuzte. Die Schadenshöhe am Fahrzeug der Frau wird auf ca. 2000 Euro geschätzt, das Reh lief nach der Kollision zurück in ein angrenzendes Waldstück.

Polizei Hessisch Lichtenau

Handydiebstahl in Tram; Diebe erbeuten ein Mobiltelefon im Wert von 700 Euro

Am Samstagabend wurde ein 17-Jähriger aus Waldkappel Opfer eines Diebstahls. Der junge Mann befand sich zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr in einer Tram auf der Fahrt von Kassel nach Hessisch Lichtenau. Im Verlauf der Fahrt wurde der Mann offenbar Opfer von unbekannten Dieben, die das hochwertige iPhone X des 17-Jährigen im Wert von 700 Euro erbeuteten. Den Verlust seines Telefons bemerkte der Mann erst, als er in Hessisch Lichtenau ankam. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0 entgegen.

57-jährige Pkw-Fahrerin nimmt 28-jähriger die Vorfahrt; 4500 Euro Schaden

Am Mittwoch kam es in der Ortslage von Hessisch Lichtenau gegen 12.15 Uhr an der Kreuzung Heinrichstraße/Ecke Biegenstraße zu einem Verkehrsunfall. Einer 28-jährigen Frau aus Hessisch Lichtenau, die mit ihrem Pkw die Biegenstraße von der Leipziger Straße kommend befuhr, wurde von einer 57-jährigen, ebenfalls aus Hessisch Lichtenau stammenden, Frau die Vorfahrt genommen. Die 57-Jährige war an der besagten Kreuzung auf der Heinrichstraße unterwegs und hatte ein Vorfahrt-Gewähren-Zeichen missachtet. Das führte dann letztlich zum Zusammenstoß mit der vorfahrtberechtigten 28-Jährigen. An den Pkw`s der beiden Beteiligten entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.

Polizei Witzenhausen

Sattelzug erkennt geparkten Pkw zu spät und fährt auf; Schaden 12500 Euro

Am Donnerstagmorgen gegen 06.40 Uhr erkannte ein aus Litauen stammender 48-jähriger Fahrer eines Sattelzuges einen geparkten Pkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Der Sattelzug war auf der Kasseler Landstraße bzw. Bundestraße B 451 von Witzenhausen kommend in Richtung Hundelshausen unterwegs und kollidierte dann aus Unachtsamkeit mit dem geparkten Pkw einer 60-jährigen Witzenhäuserin, der ordnungsgemäß innerorts in der Kasseler Landstraße am rechten Fahrbahnrand geparkt stand. Bei dem geparkten Pkw registrierten die unfallaufnehmenden Beamten einen erheblichen Heckschaden in Höhe von 5500 Euro, an der Sattelzugmaschine des Verursachers entstand ebenfalls ein massiver Schaden in Höhe von 7000 Euro.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege