PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

10.11.2021 – 12:13

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Trickdiebin überrumpelt Senior und drängt sich ins Haus: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Kassel-Philippinenhof/ Warteberg:

Am gestrigen Dienstagnachmittag wurde ein hochbetagter Mann in seinem Haus in der "Ahnabreite" in Kassel Opfer eines Trickdiebstahls durch eine bislang unbekannte Täterin. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo suchen nach Zeugen, die Hinweise auf die Diebin geben können. Es soll sich um eine etwa 55 Jahre alte, 1,60 Meter große und korpulente Frau gehandelt haben, die ein südosteuropäisches Erscheinungsbild hatte. Nach Verlassen des Hauses stieg sie als Beifahrerin in einen silberfarbenen Kombi, der von einer anderen Frau gesteuert wurde.

Wie die aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes (KDD) berichten, ereignete sich die Tat in der Ahnabreite, nahe der Frommershäuser Straße, gegen 15:15 Uhr. Die unbekannte Täterin klingelte zu dieser Zeit an der Haustür und sagte zu dem hochbetagten Bewohner, dass man sich doch kenne und sie sich Geld leihen müsse. Bevor er darauf reagieren konnte, drängte sich die Frau an dem überrumpelten und körperlich unterlegenen Senior vorbei in das Haus. Im weiteren Verlauf nahm die dreiste Täterin in der Küche und im Wohnzimmer kurzerhand das dort vorgefundene Bargeld an sich und ging damit aus dem Haus, ohne dass der altersbedingt eingeschränkte Mann dagegen vorgehen konnte. Nach einer ersten Feststellung erbeutete die Trickdiebin mehrere Hundert Euro.

Zeugen, die am gestrigen Nachmittag Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl gemacht haben und den ermittelnden Beamten Hinweise auf die Täterin oder das von der mutmaßlichen Komplizin gefahrene Auto geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Kassel
Weitere Storys aus Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel